Jan van Aken
+
Der Fraktionsvize der Linken im Bundestag: Jan van Aken.

Linke: Guttenberg sollte zurücktreten

Berlin - Angesichts der aktuellen Bundeswehr-Affären, hat die Linke im Bundestag Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) den Rücktritt nahegelegt.

Der CSU Politiker sollte “lieber heute als morgen zurücktreten“, sagte Fraktionsvize Jan van Aken am Donnerstag in Berlin. Guttenberg habe Fehler gemacht und gebe den “kernigen Minister, der ab und an jemanden feuert, wenn die 'Bild'-Zeitung es ihm nahelegt“. Zur Aufklärung der aktuellen Vorfälle sollte eine unabhängige Kommission eingerichtet werden.

Guttenberg: Der "Top Gun"-Minister

Guttenberg: Der "Top Gun"-Minister a.D.

Doch gehe es nicht allein um Guttenberg, fügte der Linken-Politiker hinzu. “Die aktuell bekannten Vorfälle bei der Bundeswehr haben ihre Ursachen in der 'Armee im Einsatz'. Vom Konzept der Staatsbürger in Uniform bleibt in Kriegszeiten immer weniger übrig“, sagte van Aken. Das eigentliche Problem seien die Zustände in der Bundeswehr “in Zeiten des Krieges“, die zu einer Verschärfung der Ausbildung, einer Verrohung und Traumatisierung von einzelnen Soldaten unter realen Kriegsbedingungen sowie eine Ausrichtung der Personalführung an harten Einsatzbedingungen führten.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merz sucht nach "besserer Lösung" als Frauenquote
Die Debatte über die Frauenquote: Friedrich Merz fragt sich, ob es noch bessere Lösung zu dem Entwurf der Parteispitze gibt. Der Kandidat für den CDU-Vorsitz arbeitet an …
Merz sucht nach "besserer Lösung" als Frauenquote
Tausende Israelis demonstrieren gegen Corona-Politik
Mehr als 10.000 Menschen sollen an einer Großkundgebung teilgenommen haben. Mit der Polizei kam es zu gewaltsamen Auseinanderssetzungen.
Tausende Israelis demonstrieren gegen Corona-Politik
Ausländischer Spion bei Merkel-Regierung enttarnt - deutsche Aktion danach verwundert
Die Bundesregierung wird offenbar von einem Spionage-Fall erschüttert. Ein Mitarbeiter von Merkels Regierungssprecher Steffen Seibert soll als ausländischer Agent tätig …
Ausländischer Spion bei Merkel-Regierung enttarnt - deutsche Aktion danach verwundert
Merkel-Nachfolge: „Größenwahn“? Talk bringt harte Urteile über Söder - Mohring und Blume weichen aus
Markus Söder lässt weiter offen, ob er von München nach Berlin will - Umfragen sehen ihn aber als Kanzlerkandidat vor seinen Unions-Kollegen. Gibt er dem „Druck“ nach? 
Merkel-Nachfolge: „Größenwahn“? Talk bringt harte Urteile über Söder - Mohring und Blume weichen aus

Kommentare