+
Wladimir Putin soll im Bundestag sprechen - wenn es nach der Linksfraktion geht

Für Weltkriegsgedenkrede

Linke will Putin in Bundestag einladen

Berlin - Für eine Gedenkrede am Jahrestag des Ende des Zweiten Weltkriegs: Die Linksfraktion hat vorgeschlagen, Wladimir Putin in den Bundestag einzuladen - und ist damit auf Kritik gestoßen

Der Vizechef der Linksfraktion, Wolfgang Gehrcke, hat vorgeschlagen, den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu einer Gedenkrede am 70. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs in den Bundestag einzuladen. „Der Bundestag sollte mit einer vernünftigen Gedenkveranstaltung zum Jahrestag der Befreiung vom Faschismus einen Beitrag zur Verbesserung der Beziehungen zu Russland leisten“, sagte er mit Blick auf den 8. Mai dem Berliner „Tagesspiegel“ (Freitag). „Ich schlage vor, Putin aus diesem Anlass in den Bundestag einzuladen, damit er die Gedenkrede halten kann.“ Im Gegenzug könne Bundespräsident Joachim Gauck nach Russland reisen.

Bei seinen grünen Oppositionskollegen wie der Koalition stieß Gehrcke auf Ablehnung. Der außenpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion, Omid Nouripour, fände es sinnvoll, wenn der Gedenkredner darauf hinweisen würde, dass „wir gerade der Roten Armee viel zu verdanken haben“, wie er der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Online) sagte. „Aber das sollte jemand sein, der glaubhaft das Völkerrecht achtet.“ Unionsfraktionsvize Arnold Vaatz (CDU) sagte: „Ich halte das für eine absurde Idee. Das Ziel ist, die russische Aggression in der Ukraine reinzuwaschen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lebensmittel-Tafeln bekommen immer mehr Zulauf
Rund 12 Millionen Tonnen Lebensmittel landen jährlich im Müll. Viele davon sind essbar und könnten noch mehr Menschen zugute kommen. Doch die Lebensmittel-Tafeln kommen …
Lebensmittel-Tafeln bekommen immer mehr Zulauf
SPD-Bundesparteitag: Spannung vor neuen Gesprächen mit Union
Die SPD will aus dem Schatten der Vergangenheit heraus. Geschlossen rückt sie von Hartz IV ab. Doch der sozialdemokratische Außenminister muss um einen Wiedereinzug in …
SPD-Bundesparteitag: Spannung vor neuen Gesprächen mit Union
Greta-Streit - Böhmermann poltert: „Endlich Dieter Nuhr die Fresse polieren“
Der Kabarettist Dieter Nuhr polarisierte mit seinen Witzen über die Klima-Aktivistin Greta Thunberg. Jan Böhmermann springt der Schwedin zur Seite. 
Greta-Streit - Böhmermann poltert: „Endlich Dieter Nuhr die Fresse polieren“
Klimaforscher gegen Fridays for Future: „Viele haben die Schnauze voll von diesen Übertreibungen“
Sein Auftritt in der ARD-Sendung „Hart aber fair“ schlägt weiter hohe Wellen: Klimaforscher Hans von Storch polarisiert mit seinen Thesen. 
Klimaforscher gegen Fridays for Future: „Viele haben die Schnauze voll von diesen Übertreibungen“

Kommentare