1. Startseite
  2. Politik

„Hervorragende“ Spiegel-Nachfolgerin gefunden: Lisa Paus bald neue Familienministerin - „riesen Respekt“

Erstellt:

Kommentare

Lisa Paus, Grünue, designierte Bundesfamilienministerin bei einer Pressekonferenz
Lisa Paus, Grüne, designierte Bundesfamilienministerin bei einer Pressekonferenz © Thomas Imo/photothek/Imago

Grünen-Politikerin Lisa Paus soll neue Bundesfamilienministerin und damit Nachfolgerin von Anne Spiegel werden. Sie hat sich viel vorgenommen.

Update vom 14. April, 15.15 Uhr: Die Grünen sind „froh und glücklich“, eine „hervorragende“ Nachfolgerin für Anne Spiegel im Familienministerium gefunden zu haben, sagte Omid Nouripour am Donnerstagnachmittag in einem Statement. Lisa Paus soll es werden (siehe Erstmeldung). Sie sei eine erfahrene, kompetente und durchsetzungsfähige Frau. Co-Chefin Ricarda Lang stellte heraus, dass der soziale Zusammenhalt für Paus handlungsleitend sei und sie die Kindergrundsicherung mit konzipiert habe - die nun als eines der zentralen Projekte der Ampel-Koalition* im Familienministerium umgesetzt werden soll.

Paus selbst machte deutlich, sie habe einen „riesen Respekt“ vor der Aufgabe: „Da liegt einiges vor mir. Aber ich bin bereit und freue mich auch sehr auf die Aufgabe.“ Sie nannte mehrere Prioritäten, die sich im Amt anfassen und erreichen will:

Lisa Paus (Bündnis 90/Die Grünen)
Lisa Paus (Bündnis 90/Die Grünen) ist bisher finanzpolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion. © Bernd von Jutrczenka/dpa

Lisa Paus als neue Familienministerin: Nachfolgerin von Anne Spiegel gefunden

Erstmeldung: Berlin - Die Berliner Bundestagsabgeordnete Lisa Paus (Grüne) soll nach einem Bericht neue Bundesfamilienministerin und damit Nachfolgerin von Anne Spiegel werden, die zurückgetreten war*. Das berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland unter Berufung auf führende Parteikreise.

Paus wird wie Spiegel dem linken Parteiflügel zugerechnet. Die Diplom-Volkswirtin ist 53 Jahre alt, stammt aus Nordrhein-Westfalen und sitzt seit 2009 im Bundestag. Bisher ist Lisa Paus Sprecherin für Finanzpolitik der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Sie ist ledig und Mutter eines Kindes.

Lisa Paus als neue Familienministerin: Entscheidung soll am Nachmittag bekannt gegeben werden

Die Entscheidung solle am Donnerstagnachmittag bekannt gegeben werden. Bundesfamilienministerin Anne Spiegel hatte am Montag ihren Rücktritt erklärt - nach nur vier Monaten im Amt. Damit zog Spiegel Konsequenzen aus ihrem vierwöchigen Frankreich-Urlaub, den sie als rheinland-pfälzische Umweltministerin im Juli 2021 kurz nach der Flutkatastrophe an der Ahr angetreten hatte.

Lisa Paus neue Familienministerin: Sie steht für Konzept der Kindergrundsicherung

Lisa Paus hat jahrelange Erfahrung in der Finanz- und Wirtschaftspolitik gesammelt, gilt aber auch als einer der führenden Köpfe hinter dem grünen Konzept für eine sogenannte Kindergrundsicherung. Deren Einführung wird auch für die neue Familienministerin das wichtigste Projekt sein.

Die Kindergrundsicherung ist eines der zentralen Vorhaben der Ampel-Koalition. In ihr sollen die bisherigen finanziellen Unterstützungsleistungen des Staates für Kinder gebündelt und durch einen Grundbetrag für alle Kinder ab der Geburt ersetzt werden.

Grünen-Parteichefin Ricarda Lang hatte im Vorfeld der Nachfolge-Entscheidung klargemacht, dass eine Frau auf Spiegel folgen solle und Kompetenz ein wichtiges Kriterium sei. Für die Grünen ist allerdings auch die Zugehörigkeit zu einem der Flügel, Realos oder Linke, ein wichtiges Kriterium. Drei der fünf grünen Bundesminister sind nun auch künftig Realos, zwei gehören damit ebenso wie Spiegel dem linken Flügel an. (smu/dpa) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare