+
Der damalige Geheimdienst-Oberst Alexander Litwinenko und ein maskierter Kollege bei einer Pressekonferenz im Jahre 1998. Foto: Sergei Kaptilkin/Archiv

Litwinenko kurz vor Tod: Putin befahl meine Ermordung

London (dpa) - Der frühere Sowjet-Agent Alexander Litwinenko hat auf dem Sterbebett die Verantwortung für seine Ermordung direkt dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zugewiesen. 

"Ich habe keinen Zweifel daran, dass die russischen Geheimdienste verantwortlich sind", heißt es in einem Vernehmungsprotokoll, das bei der öffentlichen Anhörung zum Tod Litwinenkos in London verlesen wurde. "Die Anordnung dazu kann nur eine Person geben - der Präsident der russischen Föderation, Wladimir Putin", fuhr Litwinenko laut dem Vernehmungsprotokoll fort.

Litwinenko starb am 23. November 2006 an einer Vergiftung mit radioaktivem Polonium. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher Ärztetag formuliert Forderungen an die Politik
Freiburg (dpa) - Rund vier Monate vor der Bundestagswahl findet in Freiburg der 120. Deutsche Ärztetag statt. Bei dem vier Tage dauernden Kongress mit 250 Delegierten …
Deutscher Ärztetag formuliert Forderungen an die Politik
CDU, FDP und Grüne entscheiden über Nord-Koalitionsgespräche
Kiel/Neumünster (dpa) - CDU, FDP und Grüne entscheiden in Schleswig-Holstein über die Aufnahme gemeinsamer Koalitionsverhandlungen für eine neue Landesregierung. Die …
CDU, FDP und Grüne entscheiden über Nord-Koalitionsgespräche
Nahostbesuch: Trump trifft Abbas - zu Israels Missvergnügen
Jerusalem (dpa) - US-Präsident Donald Trump wird heute seinen Besuch in Israel und den Palästinensergebieten abschließen und nach Italien weiterreisen. Am Morgen trifft …
Nahostbesuch: Trump trifft Abbas - zu Israels Missvergnügen
Schleswig-Holstein: Grünen-Parteirat empfiehlt „Jamaika“-Verhandlungen
Der Parteirat der Nord-Grünen hat sich für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit CDU und FDP für eine neue Landesregierung in Schleswig-Holstein ausgesprochen.
Schleswig-Holstein: Grünen-Parteirat empfiehlt „Jamaika“-Verhandlungen

Kommentare