+
34 Gemeinden gehören bei der Landtagswahl 2018 in Bayern zum Stimmkreis Ansbach-Nord.

Regionale Ergebnisse und Kandidaten

Ergebnis der Landtagswahl 2018 im Stimmkreis Ansbach-Nord

Ergebnis im Stimmkreis Ansbach-Nord bei der Landtagswahl 2018 in Bayern: Hier sehen Sie, wie die Parteien und Kandidaten abgeschnitten haben.

Landtagswahl 2018 in Bayern: Ergebnis aus Ansbach-Nord

  • CSU 38,0%
  • Grüne 17,8%
  • Freie Wähler 12,4%
  • AfD 10,5%
  • SPD 8,1%
  • Linke 4,4%
  • FDP 3,5%
  • ÖDP 1,8%
  • Franken 1,4%
  • Piraten 0,7% BP 0,6%

Hier finden Sie die Ergebnisse der einzelnen Stimmkreise in Bayern.

Ergebnisse der Kandidaten im Stimmkreis Ansbach-Nord

  • Andreas Schalk (CSU) 33,9%
  • Martin Stümpfig (Grüne) 20,2%
  • Peter Bauer (FW) 14,2%
  • Johannes Meier (AfD) 10,6%
  • Norbert Ringler (SPD) 7,7%
  • Michael Beuckert (Linke) 4,2%
  • Alexander Hanel (FDP) 3,8%
  • Günther Brendle-Behnisch (ÖDP)
  • 1,8% Klaus Wagner (Franken)
  • 1,8% Peter Reitmaier (Piraten) 0,8%
  • Klaus-Peter Rinke (BP) 0,6%

Vorbericht: Stimmkreis Ansbach-Nord bei der Landtagswahl 2018

Am 14. Oktober dürfen circa 117.000 Wahlberechtigte im Stimmkreis Ansbach-Nord (505) ihre Stimme für die Bayerische Landtagswahl abgeben. Sie entscheiden darüber, welcher Kandidat aus ihrem heimischen Stimmkreis direkt in den Landtag kommt.

Der Freistaat ist in 91 Stimmkreise unterteilt, von denen jeder einen Direktkandidaten wählt.

Alle Direktkandidaten in Ansbach-Nord für die Landtagswahl 2018 in Bayern

Jürgen Ströbel von der CSU ist der amtierende Stimmkreisabgeordnete, der für Ansbach-Nord gewählt worden ist. Er kam bei der Landtagswahl auf einen Erststimmenanteil von 40,2 Prozent in seinem Stimmkreis.

2018 tritt er bei der Landtagswahl in Bayern nicht mehr für den Stimmkreis Ansbach-Nord als Direktkandidat an. Neben den Parteien, denen die Wähler ihre Zweitstimme geben können, stehen bei der Bayerischen Landtagswahl zwölf Direktkandidaten auf dem Stimmzettel. Das sind die Direktkandidaten des Stimmkreises Ansbach-Nord im Überblick:

  • CSU: Andreas Schalk
  • SPD: Norbert Ringler
  • Bündnis 90/Die Grünen: Martin Stümpfig
  • AfD: Johannes Meier
  • Freie Wähler: Dr. Peter Bauer
  • FDP: Alexander Hanel
  • Die Linke: Michael Beuckert
  • Bayernpartei: Klaus-Peter Rinke
  • ÖDP: Günther Brendle-Behnisch
  • Piratenpartei: Peter Reitmaier
  • Die Franken: Klaus Wagner
  • V-Partei³: Amina Sibai

Das Ergebnis aus dem Stimmkreis Ansbach-Nord der vergangenen Landtagswahl in Bayern

Vor fünf Jahren fand die vergangene Landtagswahl in Bayern statt. Damals holte die CSU in Ansbach-Nord 43.2 Prozent der Gesamtstimmen. Zweitstärkste Kraft war die SPD mit 19,1 Prozent. Es folgten Bündnis 90/Die Grünen (11,8 Prozent) und Freie Wähler (10,1 Prozent).

Das Ergebnis der Direktkandidaten bei der Landtagswahl im Stimmkreis Ansbach-Nord von 2013

2013 stellten sich zwölf Bewerber im Stimmkreis Ansbach-Nord zur Wahl. Den Sieg holte Jürgen Ströbel mit 40,2 Prozent der Erststimmen.

Die weiteren Kandidaten im Stimmkreis erzielten die folgenden Ergebnisse: Norbert Dumler, SPD (18 Prozent); Peter Bauer, Freie Wähler (11,0 Prozent); Martin Stümpfig, Bündnis 90/Die Grünen (14,1 Prozent), Alexander Hanel, FDP (3,0 Prozent); Nicole Frank, Die Linke (2,4 Prozent); Jürgen Schilling, ÖDP (2,7 Prozent); Robert Holler, REP (0,8 Prozent); Doreen Langen, NPD (1,4 Prozent); Vaclav Cerveny, Bayernpartei (0,6 Prozent); Ernst Weiner, Die Franken (3,1 Prozent); Tobias Rudert, Piratenpartei (1,9 Prozent).

Landtagswahl 2018 in Bayern: Ergebnisse der Nachbarstimmkreise

Der Stimmkreis Ansbach-Nord umfasst 34 Städte und Gemeinden. Sie finden neben dem Ergebnis von Ansbach-Nord auch die Ergebnisse der weiteren Stimmkreise. Hierfür gibt es auch die regionalen Übersichtsseiten auf merkur.de. So könne Sie erfahren, wie die Stimmkreise Ansbach-Süd, Weißenburg-Gunzenhausen und Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim, Fürth-Land gewählt haben.

Die Städte und Gemeinde des Stimmkreises Ansbach-Nord

Der Stimmkreis Ansbach-Nord schließt die Stadt Ansbach und die folgenden weiteren Gemeinden ein:

  • Aurach
  • Bruckberg
  • Buch am Wald
  • Burk
  • Colmberg
  • Diebach
  • Dietenhofen
  • Dombühl
  • Feuchtwangen
  • Flachslanden
  • Gebsattel
  • Geslau
  • Heilsbronn
  • Insingen
  • Lehrberg
  • Leutershausen
  • Lichtenau
  • Mitteleschenbach
  • Neuendettelsau
  • Neusitz
  • Oberdachstetten
  • Ohrenbach
  • Petersaurach
  • Rothenburg ob der Tauber
  • Rügland
  • Sachsen bei Ansbach
  • Schillingsfürst
  • Schnelldorf
  • Schopfloch
  • Steinsfeld
  • Weihenzell
  • Wettringen
  • Windelsbach Windsbach
  • Wörnitz

Das Wichtigste zur Landtagswahl 2018 in Bayern

Die Landtagswahl 2018 in Bayern ist eines der wichtigsten politischen Ereignisse in diesem Kalenderjahr. Die aktuellen Prognosen und Umfragen für Bayern haben daher große Auswirkungen auf die gesamte Bundespolitik. 

Wir stellen vorab alle wichtigen Fakten zum Termin der Bayern-Wahl (14. Oktober) bereit und informieren darüber, ab wann Hochrechnungen und Ergebnis der Landtagswahl in Bayern zu erwarten sind. Am Wahlabend erhalten Sie wieder die aktuellsten Zahlen und Reaktionen in unserem Live-Ticker. 

Alle Wähler, die ihre Entscheidung noch nicht endgültig getroffen haben, können den Wahl-O-Mat nutzen und die Wahlprogramme der Parteien vergleichen. Alle wichtigen Infos zur Landtagswahl finden Sie auch auf unserer Themenseite „Landtagswahl Bayern“.

mm

Auch interessant

Kommentare