+
Der Stimmkreis Bad Kissingen umfasst bei der Landtagswahl 2018 in Bayern 35 Städte und Gemeinden.

Regionale Ergebnisse und Kandidaten

Ergebnis der Landtagswahl 2018 im Stimmkreis Bad Kissingen

  • schließen

Ergebnis im Stimmkreis Bad Kissingen bei der Landtagswahl 2018 in Bayern: Hier sehen Sie, wie die Parteien und Kandidaten abgeschnitten haben.

Landtagswahl 2018 in Bayern: Ergebnis aus Bad Kissingen

  • CSU 49,8% 
  • Grüne 11,4% 
  • AfD 10,5% 
  • FW 8,7% 
  • SPD 7,7% 
  • FDP 3,8% 
  • Linke 3,6% 
  • Franken 1,4% 
  • ÖDP 0,9% 
  • BP 0,8% 
  • Piraten 0,3%

Hier finden Sie die Ergebnisse der einzelnen Stimmkreise in Bayern.

Ergebnisse der Kandidaten im Stimmkreis Marktoberdorf

  • Sandro Kirchner (CSU) 49,5% 
  • Yatin Shah (Grüne) 11,5% 
  • Freia Lippold-Eggen (AfD) 10,4% 
  • Matthias Kleren (FW) 9,4% 
  • Norbert Schaub (SPD) 7,9% 
  • Hans-Joachim Hofstetter (FDP) 4,2% 
  • Christian Hänsch (Linke) 3,8% 
  • Christiane Freifrau von Thüngen (Franken) 1,3% 
  • Michaela Reinhard (ÖDP) 1,0% 
  • Franz Sadlo (BP) 0,9%

Vorbericht: Stimmkreis Bad Kissingen bei der Landtagswahl 2018

Am 14. Oktober dürfen rund 100.000 Wahlberechtigte im Stimmkre is Bad Kissingen (603) im Wahlkreis Unterfranken an der Bayerischen Landtagswahl teilnehmen. Sie entscheiden mit ihren Kreuzen darüber, welcher Kandidat aus dem heimischen Stimmkreis das Direktmandat für den Landtag erhält.

Bayern ist in insgesamt 91 Stimmkreise aufgeteilt, von denen jeder einen eigenen Direktkandidaten wählt.

Alle Direktkandidaten in Bad Kissingen für die Landtagswahl 2018 in Bayern

Sandro Kirchner, CSU, ist der Abgeordnete, der zuletzt im Stimmkreis Bad Kissingen gewählt wurde. Er kam bei der letzten Landtagswahl auf einen Anteil der Erststimmen von 54,4 Prozent in seinem Stimmkreis. Im Jahr 2018 tritt er bei der Landtagswahl in Bayern erneut für den Stimmkreis Bad Kissingen als Direktkandidat an.

Neben den 10 Direktkandidaten können die Wähler mehreren Parteien ihre Zweitstimmebei der Landtagswahl 2018 geben.

Das sind die Direktkandidaten des Stimmkreises Bad Kissingen im Überblick:

  • CSU: Sandro Kirchner
  • SPD: Norbert Schaub
  • Freie Wähler: Matthias Kleren
  • Grüne: Yatin Shah
  • Die Linke: Christian Hänsch
  • FDP: Dr. Hans-Joachim Hofstetter
  • AfD: Freia Lippold
  • Bayernpartei: Franz Sadlo
  • Die Franken: Christiane Freifrau von Thüringen
  • ÖDP: Michaela Reinhard

Das Ergebnis aus dem Stimmkreis Bad Kissingen bei der Landtagswahl 2013 in Bayern

Es ist fünf Jahre her, dass eine Landtagswahl in Bayern stattfand. Im Jahr 2013 holte die CS U in Bad Kissingen 56,8 Prozent der Gesamtstimmen und damit das stärkste Ergebnis. Zweitstärkste Kraft war die SPD mit 17 Prozent. Es folgten die Freien Wähler (7,5 Prozent) und Bündnis 90/Die Grünen (5,3 Prozent).

Das Ergebnis der Direktkandidaten bei der Landtagswahl im Stimmkreis Bad Kissingen

Neben dem Abgeordneten Sandro Kirchner , CSU, der als Direktkandidat in den Landtag einzog, standen noch neun weitere Kandidaten der letzten Landtagswahl auf dem Wahlzettel. 

Sie erzielten folgende Ergebnisse: Robert Römmelt, SPD (19,1 Prozent); Reimar Glückler, Freie Wähler (8,5 Prozent); Eva Pumpurs, Bündnis 90/Die Grünen (5,0 Prozent), Hans-Joachim Hofstetter, FDP (3,2 Prozent); Werner Reutlinger, die Linke (3,1 Prozent); Monika Wick, ÖDP (1,4 Prozent); Michael Künzel, REP (1,8 Prozent); Günter Groß, Bayernpartei (1,4 Prozent); Waldemar Nebolsin, Piraten (2,0 Prozent).

Landtagswahl 2018 in Bayern: Ergebnisse der Nachbarstimmkreise

Der Stimmkreis Bad Kissingen besteht aus insgesamt 35 Städten und Gemeinden. Auf merkur.de finden Sie neben dem Ergebnis von Bad Kissingen bei der Landtagswahl 2018 in Bayern auch die Zahlen aus den Nachbarstimmkreisen. Sie erfahren zum Beispiel, wie Würzburg-Stadt (610) und Schweinfurt (608) gewählt haben. Außerdem finden Sie auch die Ergebnisse der weiteren Stimmkreise Würzburg-Land (609), Miltenberg (607) und Main-Spessart (606).

Die Städte und Gemeinde des Stimmkreises Bad Kissingen

Der Stimmkreis Bad Kissingen schließt die große Kreisstadt Bad Kissingen und folgende umliegende Gemeinden ein: 

Im Landkreis Rhön-Grabfeld:

  • Bischofsheim an der Rhön
  • Fladungen
  • Hausen
  • Nordheim vor der Rhön
  • Oberelsbach
  • Ostheim vor der Rhön
  • Sandberg
  • Sondheim vor der Rhön
  • Willmars

Im Landkreis Bad Kissingen:

  • Aura an der Saale
  • Bad Bocklet
  • Bad Brückenau
  • Burkardroth
  • Elfershausen
  • Euerdorf
  • Fuchsstadt
  • Geroda
  • Hammelburg
  • Maßbach
  • Motten
  • Münnerstadt
  • Nüdlingen
  • Oberleichtersbach
  • Oberthulba
  • Oerlenbach
  • Ramsthal
  • Rannungen
  • Riedenberg
  • Schondra
  • Sulzthal
  • Thundorf in Unterfranken
  • Wartmannsroth
  • Wildflecken
  • Zeitlofs

Das Wichtigste zur Landtagswahl 2018 in Bayern

Die Landtagswahl 2018 in Bayern ist ein politisches Großereignis - und eines der wichtigsten im Jahr 2018. Die aktuellen Prognosen und Umfragen für Bayern haben daher große Auswirkungen auf die gesamte Bundespolitik. Alle wichtigen Informationen zum Termin der Bayern-Wahl am 14. Oktober können Sie schon jetzt bei uns finden. Wir bieten außerdem einen Ausblick darauf, ab wann Sie Hochrechnungen und Ergebnisse der Landtagswahl in Bayern erwarten können. Am Wahlabend erhalten Sie natürlich die aktuellen Zahlen und Reaktionen im Live-Ticker.

Alle Wähler, die ihre Entscheidung noch nicht getroffen haben, können den Wahl-O-Mat nutzen und die Wahlprogramme der Parteien vergleichen. Alle wichtigen Infos zur Landtagswahl finden Sie auch auf unserer Themenseite „Landtagswahl Bayern“.

Auch interessant

Kommentare