+
München-Ramersdorf ist einer von neun Stimmkreisen der Landeshauptstadt für die Landtagswahl 2018 in Bayern.

Regionale Ergebnisse und Kandidaten

Ergebnis der Landtagswahl 2018 im Stimmkreis München-Ramersdorf

Ergebnis im Stimmkreis München-Ramersdorf bei der Landtagswahl 2018 in Bayern: Hier sehen Sie, wie die einzelnen Stadtbezirke von München gewählt haben.

Landtagswahl 2018 in Bayern: Ergebnis aus München-Ramersdorf

  • CSU 30,3%
  • Grüne 24,3%
  • SPD 14,1%
  • AfD 7,6%
  • FDP 7,2%
  • Freie Wähler 7,0%
  • Linke 3,6%
  • ÖDP 1,8%
  • Bayernpartei 1,4%
  • Tiersch. 0,7%
  • Piraten 0,7%
  • Die Partei 0,5%
  • mut 0,5%
  • V-Partei 0,2%
  • Humanisten 0,1%
  • Partei für Gesundheitsforschung 0,1%

Hier finden Sie die Ergebnisse der einzelnen Stadtbezirke im Stimmkreis München-Ramersdorf.

Ergebnisse der Kandidaten im Stimmkreis München-Ramersdorf

  • Markus Blume (CSU) 30,7%
  • Susanne Kurz (Grüne) 23,8%
  • Markus Rinderspacher (SPD) 14,6%
  • Iris Wassill (AfD) 7,6%
  • Manfred Krönauer (FDP) 7,0%
  • Jörg Breyer (Freie Wähler) 6,9%
  • Moritz Lindenthal (Linke) 3,4%
  • Andreas Meißner (ÖDP) 1,9%
  • Richard Progl (BP) 1,4%
  • Thomas Frank (Tierschutz) 0,8%
  • Günther Meyer (Piraten) 0,7%
  • Marie Burneleit (Partei) 0,5%
  • Sabine Ziegler (mut) 0,5%
  • Till Arnold (V-Partei) 0,2%

Vorbericht: Stimmkreis München-Ramersdorf bei der Landtagswahl 2018

Am 14. Oktober dürfen etwa 102.000 Wahlberechtigte im Stimmkreis München-Ramersdorf an der Bayerischen Landtagswahl teilnehmen. Sie können mit ihren Kreuzen darüber entscheiden, welcher Direktkandidat aus ihrem Stimmkreis in den Landtag einzieht. Der Freistaat ist in insgesamt 91 Stimmkreise unterteilt, von denen jeder einen Direktkandidaten wählt.

Die Landeshauptstadt München erhält bei der Landtagswahl 2018 einen zusätzlichen Stimmkreis und wird daher für die Wahl neu aufgeteilt. Alle Daten zur vergangen Landtagswahl haben wir für Sie auf die neue Stimmkreiseinteilung umgerechnet.

Alle Direktkandidaten in München-Ramersdorf für die Landtagswahl 2018 in Bayern

Der CSU-Generalsekretär Markus Blume ist der aktuelle Stimmkreisabgeordnete für München-Ramersdorf. Bei der letzten Landtagswahl erzielte er einen Erststimmenanteil von 43,0 Prozent in seinem Stimmkreis.

Bei der Landtagswahl in Bayern 2018 tritt er einmal mehr für den Stimmkreis München-Ramersdorf als Direktkandidat an. Neben den Parteien, denen die Wähler ihre Zweitstimme geben können, stehen bei der Bayerischen Landtagswahl 14 Direktkandidaten auf dem Stimmzettel. Das sind die Direktkandidaten des Stimmkreises München-Ramersdorf im Überblick:

  • CSU: Markus Blume
  • SPD: Markus Rinderspacher
  • Bündnis 90/Die Grünen: Susanne Kurz
  • AfD: Iris Wassill
  • Freie Wähler: Dr. Jörg Breyer
  • FDP: Manfred Krönauer
  • Die Linke: Moritz Lindenthal
  • Bayernpartei: Richard Progl
  • ÖDP: Dr. Andreas Meißner
  • Piratenpartei: Günther Meyer
  • mut: Sabine Ziegler
  • Die Partei: Marie Burneleit
  • Tierschutzpartei: Thomas Frank
  • V-Partei³: Dr. Till Arnold

Ergebnis im Stimmkreis München-Ramersdorf bei der letzten Landtagswahl in Bayern

Die vergangene Landtagswahl in Bayern fand 2013 statt. Damals holte die CSU in München-Ramersdorf 42,6 Prozent. Zweitstärkste Kraft war die SPD mit 30,9 Prozent. Es folgten Bündnis 90/Die Grünen mit 8,2 Prozent, die Freien Wähler mit 5,5 Prozent und die FDP mit 4,2 Prozent.

Ergebnis der Direktkandidaten bei der Landtagswahl im Stimmkreis München-Ramersdorf von 2013

Zuletzt stellten sich zehn Bewerber im Stimmkreis München-Ramersdorf zur Wahl. Mit 43,0 Prozent der Erststimmen holte Markus Blume den Sieg und zog in den Landtag ein. 

Die Ergebnisse der anderen Kandidaten im Stimmkreis: Markus Rinderspacher, SPD (29,5 Prozent); Bernd Oostenryck, Bündnis 90/Die Grünen (8,2 Prozent); Johann Altmann, Freie Wähler (5,5 Prozent), Mahmut Türker, FDP (4,2 Prozent); Laura Schimmel, Die Linke (2,4 Prozent); Andreas Niedermeier, Bayernpartei (1,1 Prozent); Günther Hartmann, ÖDP (1,7 Prozent); Norbert Kiehnast, REP (1,1 Prozent); Florian Braig, Piratenpartei (2,2 Prozent).

Landtagswahl 2018 in Bayern: Ergebnisse der Nachbarstimmkreise

Auf merkur.de finden Sie neben dem Ergebnis von München-Ramersdorf bei der Landtagswahl 2018 in Bayern auch die Ergebnisse aus anderen Standtteilen und weiteren Stimmkreisen.

So erfahren Sie, wie angrenzenden Stimmkreise München-Bogenhausen, München-Mitte und München-Giesing gewählt haben.

Die Stadtteile des Stimmkreises München-Ramersdorf

Der Stimmkreis München-Ramersdorf schließt die Stadtteile (Alt-)Perlach, Neuperlach, Waldperlach, Ramersdorf, Riem, Messestadt Riem und Trudering ein.

>> Unter diesem Link finden Sie die Wahlergebnisse aller Stadtteile im Überblick <<

Das Wichtigste zur Landtagswahl 2018 in Bayern

Die Landtagswahl 2018 in Bayern gehört zu den politischen Großereignissen dieses Jahres. Die Prognosen und Umfragen für Bayern haben daher große Auswirkungen auf die gesamte Bundespolitik. Alle wichtigen Informationen und Fakten zum Termin der Bayern-Wahl am 14. Oktober finden Sie schon vorab bei uns. Wir bieten einen Ausblick, ab wann die ersten Hochrechnungen und das amtliche Ergebnis der Landtagswahl in Bayern zu erwarten sind. 

Am Wahlabend erhalten Sie natürlich die aktuellsten Zahlen und Reaktionen im Live-Ticker. Für alle Wähler, die noch nicht wissen wo sie ihr Kreuz machen sollen, gibt es den Wahl-O-Mat, mit dem sie die Wahlprogramme der Parteien vergleichen können. Sie auch Auf unserer Themenseite „Landtagswahl Bayern“ finden Sie immer aktuell alle Infos zur Landtagswahl.

mm

Auch interessant

Kommentare