+
Bei der Landtagswahl 2018 in Bayern wird auch im Stimmkreis München-Schwabing gewählt.

Regionale Ergebnisse und Kandidaten

Ergebnis der Landtagswahl 2018 im Stimmkreis München-Schwabing

Ergebnis im Stimmkreis München-Schwabing bei der Landtagswahl 2018 in Bayern: Hier sehen Sie, wie die einzelnen Stadtbezirke von München gewählt haben.

Landtagswahl 2018 in Bayern: Ergebnis aus München-Schwabing

  • Grüne 34,4%
  • CSU 21,2%
  • SPD 13,3%
  • FDP 12,6%
  • AfD 4,8%
  • Freie Wähler 4,6%
  • Linke 4,5%
  • ÖDP 1,6%
  • Piraten 0,6%
  • Bayernpartei 0,6%
  • mut 0,6%
  • Die Partei 0,5%
  • V-Partei 0,2%
  • Tierschutzpartei 0,2%
  • Partei für Gesundheitsforschung 0,1%
  • LKR 0,1%
  • Humanisten 0,1%

Hier finden Sie die Ergebnisse der einzelnen Stadtbezirke im Stimmkreis München-Schwabing.

Ergebnisse der Kandidaten im Stimmkreis München-Schwabing

  • Christian Hierneis (Grüne) 34,3%
  • Ludwig Spaenle (CSU) 20,9%
  • Isabell Zacharias (SPD) 13,9%
  • Wolfgang Heubisch (FDP) 12,9%
  • Matthias Helmer (AfD) 4,7%
  • Harald Müller (Freie Wähler) 4,5%
  • Martina Ripke (Linke) 4,2%
  • Thomas Prudlo (ÖDP) 1,6%
  • Thomas Mayer (Piraten) 0,7%
  • Angela Settele (BP) 0,6%
  • Stephan Lessenich (mut) 0,6%
  • Lukas Reindl (Partei) 0,6%
  • Jürgen Hackbarth (V-Partei) 0,2%
  • Peter Schippl (Gesundheitsforschung) 0,1%
  • Andre Wächter (LKR) 0,1%

Vorbericht: Stimmkreis München-Schwabing bei der Landtagswahl 2018

Am 14. Oktober dürfen rund 117.000 Wahlberechtigte im Stimmkreis München-Schwabing (108) an der Bayerischen Landtagswahl teilnehmen. Sie können mit ihren Kreuzen darüber entscheiden, welcher Kandidat aus ihrem Stimmkreis direkt in den Landtag einzieht. Der Freistaat ist in 91 Stimmkreise unterteilt, von denen jeder einen Direktkandidaten wählt.

Die Landeshauptstadt München erhält bei der Landtagswahl 2018 einen zusätzlichen Stimmkreis und wird daher für die Wahl neu aufgeteilt. Alle Daten zur vergangen Landtagswahl haben wir für Sie auf die neue Stimmkreiseinteilung umgerechnet.

Alle Direktkandidaten in München-Schwabing für die Landtagswahl 2018 in Bayern

Der Bayerische Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle von der CSU, ist der amtierende Stimmkreisabgeordnete für München-Schwabing. Er bekam bei der letzten Landtagswahl 33,7 Prozent der Erststimmen in seinem Stimmkreis.

Im Jahr 2018 tritt er bei der Landtagswahl in Bayern erneut für den Stimmkreis München-Schwabing als Direktkandidat an. Neben den Parteien, denen die Wähler ihre Zweitstimme geben können, stehen bei der Bayerischen Landtagswahl 15 Direktkandidaten auf dem Stimmzettel dieses Stadtgebietes. Das sind die Direktkandidaten des Stimmkreises München-Schwabing im Überblick:

  • CSU: Dr. Ludwig Spaenle
  • SPD: Isabell Zacharias
  • Bündnis 90/Die Grünen: Christian Hierneis
  • AfD: Matthias Helmer
  • Freie Wähler: Harald Müller
  • FDP: Dr. Wolfgang Heubisch
  • Die Linke: Martina Ripke
  • Bayernpartei: Angela Settele
  • ÖDP: Thomas Prudlo
  • Piratenpartei: Thomas Mayer
  • mut: Dr. Stephan Lessenich
  • Die Partei: Lukas Reindl
  • Liberal-Konservative Reformer: Andre Wächter
  • Partei für Gesundheitsforschung: Peter Schippl
  • V-Partei³: Jürgen Hackbarth

Das Ergebnis der letzten Landtagswahl in Bayern im Stimmkreis München-Schwabing

Im Jahr 2013 fand die vergangene Landtagswahl in Bayern statt. Damals bekam die CSU in München-Schwabing 33,8 Prozent der Gesamtstimmen und erzielte damit beste Ergebnis. Auf dem Platz dahinter landete die SPD mit 31,8 Prozent. Es folgten Bündnis 90/Die Grünen (15,7 Prozent), die FDP (8,6 Prozent) und die Freien Wähler (4,6 Prozent).

Das Ergebnis der Direktkandidaten bei der vergangen Landtagswahl im Stimmkreis München-Schwabing

Vor fünf Jahren stellten sich zehn Kandidaten im Stimmkreis München-Schwabing zur Wahl. Den Sieg holte Dr. Ludwig Spaenle mit 33,7 Prozent der Erststimmen und zog in den Landtag ein.

Die weiteren Kandidaten im Stimmkreis erhielten die folgenden Anteile der Stimmen: Isabell Zacharias, SPD (28,8 Prozent); Otto Bertermann, Freie Wähler (4,6 Prozent); Margarete Bause, Bündnis 90/Die Grünen (15,7 Prozent), Wolfgang Heubisch, FDP (8,6 Prozent); Lilian Schlumberger-Dogu, Die Linke (2,1 Prozent); Sebastian Frankenberger, ÖDP (2,1 Prozent); Abdul-Latife Khalid, REP (0,3 Prozent); Charlotte Gornik, Bayernpartei (1,3 Prozent); Martin Liebe, Piratenpartei (2,8 Prozent).

Landtagswahl 2018 in Bayern: Ergebnisse der Nachbarstimmkreise

Auf merkur.de finden Sie neben dem Ergebnis von München-Schwabing bei der Landtagswahl 2018 in Bayern auch die Ergebnisse der weiteren städtischen Stimmkreise und umliegenden Gemeinden.

Hier können sie beispielsweise sehen, wie München-Mitte und München-Bogenhausen gewählt haben.

Stadtviertel des Stimmkreises München-Schwabing

Der Stimmkreis München-Schwabing schließt die Stadviertel Schwabing, Altstadt-Lehel und Maxvorstadt ein.

>> Unter diesem Link finden Sie die Wahlergebnisse aller Stadtteile im Überblick <<

Das Wichtigste zur Landtagswahl 2018 in Bayern

Mit der Landtagswahl 2018 in Bayern findet eines der politischen Ereignissen des Jahres im Freistaat statt. Die aktuellen Prognosen und Umfragen für Bayern sind daher auch relevant für die Politik im Rest Deutschlands

Wir geben Ihnen vorab alle wichtigen Informationen zum Termin der Bayern-Wahl am 14. Oktober und bieten einen Ausblick darauf, ab wann Sie bei der Landtagswahl in Bayern mit Hochrechnungen und dem Ergebnis rechnen können. Am Wahlabend bieten wir Ihnen die aktuellen Zahlen und Reaktionen im Live-Ticker an.

Alle Wähler, die noch keine Entscheidung getroffen haben, können den Wahl-O-Mat nutzen, um die Thesen der Parteien in Bayern zu vergleichen. Alle wichtigen Infos und Neuigkeiten zur Landtagswahl gibt es fortlaufend auf unserer Themenseite „Landtagswahl Bayern“.

mm

Auch interessant

Kommentare