Brexit: London und Brüssel sind sich einig über künftige Beziehungen

Brexit: London und Brüssel sind sich einig über künftige Beziehungen
+
Der Attentäter war im Juni vergangenen Jahres mit einem Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast. 

„Das war ein Terrorangriff“

Londoner Moschee-Attentäter zu lebenslanger Haft verurteilt

Ein 48-jähriger Mann ist im Prozess um einen Anschlag auf Moscheebesucher in London zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

London - Er kann frühestens in 43 Jahren auf vorzeitige Entlassung hoffen. Das entschied die zuständige Richterin am Woolwich Crown Court am Freitag. Bei dem Angriff mit einem Lieferwagen vor einer Moschee im Londoner Stadtteil Finsbury Park im Juni war ein Mann getötet worden, neun weitere Menschen wurden verletzt.

„Das war ein Terrorangriff. Sie hatten die Absicht, zu töten“, sagte die Richterin bei der Urteilsverkündung. Die Staatsanwaltschaft hatte dem Täter Hass auf Muslime als Motiv vorgeworfen. Er habe ein Zeichen setzen wollen, indem er Muslime töte.

Eine Jury hatte den Angeklagten am Donnerstag bereits schuldig befunden, absichtlich in die Menschentraube gerast zu sein, die sich um einen kollabierten 51-jährigen Mann gebildet hatte. Der am Boden sitzende Mann wurde überrollt und starb an seinen Verletzungen. Der Angreifer konnte von umstehenden Menschen überwältigt werden.

Der Mann hatte während des Prozesses wirre Aussagen über sein Motiv gemacht. Zeitweise behauptete er, das eigentliche Ziel des Anschlags sei Labour-Chef Jeremy Corbyn gewesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel-Nachfolge: Merz rüttelt am Asyl-Grundrecht - Spahn und AKK kontern gnadenlos
Der Kampf um die Nachfolge von Angela Merkel als CDU-Vorsitzende ist in vollem Gang. Friedrich Merz hat jetzt eine Debatte ums Asylrecht angestoßen. Der News-Ticker.
Merkel-Nachfolge: Merz rüttelt am Asyl-Grundrecht - Spahn und AKK kontern gnadenlos
Brexit: London und Brüssel sind sich einig über künftige Beziehungen
Unterhändler der britischen Regierung und der EU-Kommission haben sich auf den Entwurf einer politischen Erklärung zu den künftigen Beziehungen geeinigt. Der News-Ticker …
Brexit: London und Brüssel sind sich einig über künftige Beziehungen
Tusk: London und Brüssel einig über Brexit-Erklärung
Noch am Mittwochabend hörte es sich nach einer langwierigen Hängepartie an. Doch nun heißt es: Das letzte Element des Brexit-Vertragspakets ist "im Prinzip" unter Dach …
Tusk: London und Brüssel einig über Brexit-Erklärung
UN-Migrationspakt: CDU-Ministerpräsident warnt Parteivorsitz-Bewerber vor falschem Fokus
Jens Spahn ging im CDU-Machtkampf in die Offensive: Er forderte eine Abstimmung über den UN-Migrationspakt. CDU-Ministerpräsident Günther kritisiert ihn dafür. Der …
UN-Migrationspakt: CDU-Ministerpräsident warnt Parteivorsitz-Bewerber vor falschem Fokus

Kommentare