Mann (25 ) in Cardiff geschnappt

Londoner U-Bahn-Anschlag: Polizei nimmt dritten Verdächtigen fest

Die britische Polizei hat nach dem Londoner U-Bahn-Anschlag mit 30 Verletzten einen dritten Verdächtigen festgenommen. Das teilte Scotland Yard am Dienstagabend mit.

London/Newport - Demnach handelt es sich um einen 25-jährigen Mann, den die Polizei in Newport nahe der walisischen Hauptstadt Cardiff schnappte. Es ist bereits der dritte Verdächtige in dem Fall. Mehrere Wohnungen wurden durchsucht.

Bei dem Anschlag am vergangenen Freitag war eine selbstgebaute Bombe in einer voll besetzten Londoner U-Bahn nahe der oberirdischen Haltestelle Parsons Green explodiert. Durch den Feuerball und anschließendes Gedränge wurden 30 Menschen verletzt. Die Terrormiliz Islamischer Staat reklamierte den Anschlag für sich.

Ein 21-Jähriger war bereits am späten Samstagabend im westlichen Londoner Stadtteil Hounslow festgenommen worden. Der Mann soll aus Syrien stammen. Ebenfalls am Samstag hatten Sicherheitskräfte einen 18-jährigen Mann im Abreisebereich des Hafens von Dover festgenommen - bei ihm soll es sich um einen irakischen Flüchtling handeln. Beide Männer sollen zeitweise als Pflegekinder bei einem älteren Ehepaar in Sunbury-on-Thames südwestlich von London gewohnt haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Israelische Luftangriffe in Gaza nach Vorfall an Grenze
Tel Aviv/Gaza (dpa) - Israelische Kampfflugzeuge haben am Dienstagabend mehrere Ziele im Gazastreifen angegriffen. Es seien "mehrere Terrorstätten in einem …
Israelische Luftangriffe in Gaza nach Vorfall an Grenze
Trumps Regierung kann FBI-Informanten nicht mehr bezahlen - welche Operationen jetzt gefährdet sind
Donald Trumps Regierung kann die FBI-Informaten nicht mehr bezahlen - nun sind einige Operationen gefährdet. Alle News aus dem Weißen Haus im Ticker.
Trumps Regierung kann FBI-Informanten nicht mehr bezahlen - welche Operationen jetzt gefährdet sind
Brexit: Kampf um May-Nachfolge parteiintern wohl entbrannt - ersetzt sie der Umweltminister?
Eine Lösung beim Brexit scheint derzeit nicht in Sicht. Parteiintern soll der Kampf um Mays Nachfolge entbrannt sein. Alle News im Live-Ticker.
Brexit: Kampf um May-Nachfolge parteiintern wohl entbrannt - ersetzt sie der Umweltminister?
Deutschland setzt Beteiligung an Sophia-Mission aus
Schleuserbekämpfung im Mittelmeer ist der Auftrag, doch in der Praxis wurden vor allem Bootsflüchtlinge gerettet. Die Marine setzt die Beteiligung an dem EU-Einsatz …
Deutschland setzt Beteiligung an Sophia-Mission aus

Kommentare