+
Justizminister Heiko Maas (SPD).

Ermittlungen gegen Terror-Unterstützer

Maas: Gut 400 Strafverfahren gegen IS-Anhänger

Berlin - In Deutschland laufen laut Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) derzeit rund 400 Strafverfahren gegen mutmaßliche Anhänger der Terrormiliz IS.

"Der Generalbundesanwalt führt aktuell 135 Verfahren mit etwa 200 Beschuldigten im Zusammenhang mit dem Bürgerkrieg in Syrien", sagte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD).

"Bundesweit gibt es ungefähr noch einmal doppelt so viele Strafverfahren", erklärte er. Gemeint sind damit (etwa 270) Verfahren der Staatsanwaltschaften in den Bundesländern.

Die SPD berät zum Auftakt ihres dreitägigen Bundesparteitages in Berlin unter anderem über den Kampf gegen den Islamischen Staat (IS) in Syrien und im Irak.

"Wir werden alles tun, was sinnvoll ist"

Maas versicherte: "Wir werden alles tun, was sinnvoll ist, um für Sicherheit in Deutschland zu sorgen. Dafür haben wir ein scharfes und ausdifferenziertes Terrorismusstrafrecht. Das werden wir sehr konsequent anwenden." Wer mit Gewalt und Terror Angst und Schrecken verbreite, den treffe die ganze Härte des Rechtsstaats.

Zur besseren Bekämpfung von Terrororganisationen wie dem IS habe die Bundesregierung das Strafrecht gerade nochmals verschärft und unter anderem einen eigenständigen Straftatbestand der Terrorismusfinanzierung geschaffen. Maas betonte aber: "An einer aktionistischen Debatte über eine weitere Verschärfung von Sicherheitsgesetzen werde ich mich nicht beteiligen."

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Zuletzt wurde der Krieg der Worte zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un immer schärfer. Inzwischen erkennt Nordkoreas …
Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Jamaika-Koalition steigt über Nacht in der Gunst der Deutschen
Hat die Jamaika-Koalition eine Chance? Die CSU beißt sich an der Obergrenze fest - und die Grünen wollen einen Partei-Linken verhandeln lassen. Alle News im Ticker.
Jamaika-Koalition steigt über Nacht in der Gunst der Deutschen
AfD-Plakat aufgehängt? Polizist droht Ärger
Hat ein Bundespolizist seine Kompetenzen überschritten? Im Internet kursieren Bilder, die den Mann in Arbeitskleidung beim Aufhängen eines Wahlplakats zeigen. Das könnte …
AfD-Plakat aufgehängt? Polizist droht Ärger
Kushner nutzte Privat-Email für Regierungssachen
Im Wahlkampf haben die Republikaner Hillary Clinton vorgewurfen, eine private Email-Adresse für Regierungssachen zu verwenden. Jetzt soll Jared Kushner, der …
Kushner nutzte Privat-Email für Regierungssachen

Kommentare