+
Frankreichs Präsident Macron und seine Frau Brgitte.

„Ein Angriff auf alle französischen Frauen“

Macrons Frau Brigitte wird beleidigt - jetzt schlägt die Tochter der First Lady zurück 

Der brasilianische Präsident soll sich an Häme gegen die Frau des französischen Präsidenten Emmanuel Macron beteiligt haben. Deren Tochter holt zum Gegenschlag aus. 

Paris - Tiphaine Auzière kannte bis vor wenigen Tagen kaum jemand. Die Tochter der französischen Präsidenten-Gattin Brigitte Macron lebte weitgehend unbehelligt von den Medien in Nordfrankreich. Bis der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro auf Facebook ihre Mutter, Brigitte Macron, beleidigte. Da entschied sich die 35-jährige Anwältin, ihr erstes Statement bei Twitter zu posten: Ein 52 Sekunden langes Video, mit dem sie mehr erreichen möchte, als nur ihre Mutter gegen die Beleidigung des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro zu verteidigen. 

„Der Angriff auf meine Mutter ist ein Angriff auf alle französischen Frauen“, sagt die Tochter von Brigitte Macron in dem Tweet, der ein Aufruf gegen Sexismus sein soll. Innerhalb weniger Tage wurde das Video rund 440.000 Mal aufgerufen (Stand 11. September 2019, 16.30 Uhr). „Es ist 2019 und politische Anführer greifen eine Frau wegen ihres Aussehens an“, sagte die Tochter der Präsidentengattin in dem Video. „Passiert das tatsächlich immer noch? Ja, das tut es. Also wacht auf.“ 

Emmanuel Macrons Frau wird beleidigt - jetzt äußert sich die Tochter der französischen First Lady

Bolsonaros harte Worte an die Adresse ihrer Mutter, Brigitte Macron, war für Auzière nur die Spitze des Eisbergs, wie die junge Anwältin im Interview mit derWelt erklärt. Jüngst seien Unternehmen zur Veröffentlichung ihrer Daten zu Lohnungleichheit verpflichtet worden. Auch berate die Regierung über besseren Schutz von Frauen gegen Gewalt. „Dann kamen die Beleidigungen gegen meine Mutter. An diesem Punkt fühlte ich, dass ich reagieren muss“, so Auzière.

Als Juristin habe sie „langjährige Erfahrung im Familienrecht und in Fragen der Gleichstellung der Geschlechter am Arbeitsplatz“, sagte sie im Interview weiter. Sie wolle sich auch künftig dafür einsetzen, Aufmerksamkeit für Gleichberechtigung zu schaffen. 

Video: Brigitte Macron antwortet auf Bolsonaro-Beleidigung

Emmanuel Macrons Frau wird beleidigt - jetzt äußert sich die Tochter seiner Frau Brigitte

Sie sei sich durchaus bewusst, dass große Teile des internationalen Medienechos auf den Präsidenten zurückzuführen sei, sagte die Tochter der Frau des französischen Präsidenten Macron in dem Welt-Interview. Das scheint sie kaum zu stören: „Aber wenn es ein Weg ist, einer guten und gerechten Sache zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen, warum sollte man es dann nicht tun?“ 

Zuvor hatte offenbar Bolsonaro selbst nach politischen Streitigkeiten mit Macron auf einen Facebook-Post reagiert, in dem eine unvorteilhafte Fotografie der  66-jährigen Brigitte Macron mit einem strahlenden Bild von Bolsonaros Frau Michelle (37) verglichen wurde. Unter dem Post über die beiden Präsidentengattinnen schrieb ein Account, der dem brasilianischen Präsidenten zugeordnet wird: „Demütige den Typen nicht.“ Dass der brasilianische Präsident selbst auf die Beleidigung von Brigitte Macrons Aussehen geantwortet hat, ist noch nicht bestätigt.

---

Der ehemalige französische Staatspräsident Jacques Chirac ist tot. Er wurde 86 Jahre alt. Viele Staatsmänner kommen zu seiner Trauerfeier. Gerhard Schröder darf aber nicht, obwohl er darum bat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Britischer Premierminister Johnson auf Intensivstation
Er gab sich nach seiner Corona-Infektion noch optimistisch, wirkte aber schon angeschlagen. Jetzt hat sich Boris Johnsons Zustand so stark verschlechtert, dass er auf …
Britischer Premierminister Johnson auf Intensivstation
Corona: „Werden uns nicht entgegenstellen“ - Merkel erklärt Tendenz, spart aber ein heikles Thema aus 
Angela Merkel gibt eine Erklärung zur Corona-Krise ab. Eine neue Tendenz gibt es in Sachen Maskenpflicht - Eurobonds und Exit-Termine spart die Kanzlerin aber aus.
Corona: „Werden uns nicht entgegenstellen“ - Merkel erklärt Tendenz, spart aber ein heikles Thema aus 
Europaweite Corona-Krise? Ein Land unternimmt fast nichts - Präsident absurd: „Gibt hier kein Virus“
Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie sind in ganz Europa spürbar. Ein Land will von Covid-19 jedoch überhaupt nichts wissen. Die autokratische Regierung von …
Europaweite Corona-Krise? Ein Land unternimmt fast nichts - Präsident absurd: „Gibt hier kein Virus“
Polens Parlament stimmt für Präsidentenwahl per Brief
Trotz Corona-Pandemie soll Polen am 10. Mai einen neuen Präsidenten wählen. Die nationalkonservative PiS-Regierung will den Termin um jeden Preis retten. Die Wahl soll …
Polens Parlament stimmt für Präsidentenwahl per Brief

Kommentare