+
Merkur-Redakteur Til Huber.

Kommentar

Mäßige Werte für Seehofer: Weitermachen, aber warum?

  • schließen

Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) macht weiter - aber die Umfragewerte ändert das nicht. Ist das kollektiver Undank? Ein Kommentar von Merkur-Redakteur Til Huber.

Wo sind die Jubelrufe, wo die Dankzeremonien? Nur ein knappes Drittel der Bayern freut sich laut einer Umfrage, dass Horst Seehofer über 2018 hinaus als Ministerpräsident weitermachen will. 37 Prozent finden das sogar schlecht. Na gut, vielleicht keine Zeremonien. Aber ein bisschen mehr hätte sich Seehofer dann wahrscheinlich schon erwartet. Immerhin sind doch laut derselben Umfrage 60 Prozent mit ihm zufrieden. Kollektiver Undank?

In den Zahlen steckt eine auch von Seehofer propagierte politische Weisheit: Nicht für die Vergangenheit wirst du gewählt, sondern für die Zukunft. Sie zeigen: Weder Bundestagswahl noch Landtagswahl sind für den CSU-Chef das, was man eine „gmahde Wiesn“ nennt. Er mag derzeit der Stärkste in seiner Partei sein. Dass er für die Zukunft der Richtige ist, muss er noch beweisen.

In der CSU wurde in der Vergangenheit viel über den mangelnden Enthusiasmus Angela Merkels gemosert. Zu Recht! Was die Kanzlerin bisher in Interviews zur Zukunft des Landes in Aussicht stellt, ist zu wenig. Dabei wurde in der Partei bisher ein wenig übersehen: Die Weisheit gilt auch für Seehofer.Dass er weitermachen will, wissen die Menschen nach einer monatelangen Hängepartie. Nun wollen sie erfahren: warum?

Lesen Sie auch: Umfrage zu Seehofers Kandidatur: So viele sind dafür

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump lädt Putin schon im Herbst nach Washington ein
Noch immer sorgt das Treffen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin beim Gipfel in Helsinki für Schlagzeilen. Wir berichten weiter über die Nachwehen des Gipfels im …
Trump lädt Putin schon im Herbst nach Washington ein
Hendrik Meier ist der erste Nachtbürgermeister Deutschlands
In Mannheim wurde der erste Nachtbürgermeister Deutschlands gewählt. Dieser soll vor allem bei Konflikten im Nachtleben vermitteln.
Hendrik Meier ist der erste Nachtbürgermeister Deutschlands
Fall Skripal: Russischer Diplomat verlangt britische Beweise
Einem Pressebericht zufolge haben die Ermittler im Fall des mit Nowitschok vergifteten Ex-Spions russische Verdächtige identifiziert. Eine Bestätigung dafür gibt es …
Fall Skripal: Russischer Diplomat verlangt britische Beweise
Seehofer legt Messlatte für Söder hoch: Absolute Mehrheit sei noch möglich
Nach dem historischen Tief im Bayerntrend will Horst Seehofer die 38-Prozent-CSU wieder aufrichten. Er verlangt mehr Teamgeist. Und redet ausgerechnet jetzt erstmals von …
Seehofer legt Messlatte für Söder hoch: Absolute Mehrheit sei noch möglich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.