+
Demonstration in Wien gegen die FPÖ. Erneut ist in Österreich ein antisemitisches Liederbuch einer Burschenschaft aufgetaucht. An deren Spitze steht ein FPÖ-Funktionär, der alle Vorwürfe bestreitet. Foto: Hans Punz/APA/Archiv

FPÖ-Funktionär unter Druck

Magazin: Weiteres Nazi-Liederbuch in Burschenschaft entdeckt

Wien (dpa) - In Österreich ist nach Darstellung des Magazins "Falter" ein weiteres antisemitisches Liederbuch in einer von einem FPÖ-Funktionär geleiteten Burschenschaft aufgetaucht. In mehreren Liedtexten des Buchs aus der schlagenden Wiener Burschenschaft Bruna Sudetia gebe es judenfeindliche Zeilen, berichtet der "Falter".

Vorsitzender sei Herwig Götschober, ein Pressereferent im Team von Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ). Aus dem Ministerium hieß es dazu, Götschober kenne das Liederbuch nicht. Sein Exemplar weise weder im Inhalt noch in der Grafik Ähnlichkeiten zu dem vom Magazin angeführten Buch auf. Götschober ist im Kabinett von Hofer für die Social-Media-Agenden zuständig und kommunalpolitisch für die FPÖ in Wien aktiv.

Im Januar hatte der FPÖ-Spitzenpolitiker Udo Landbauer für Schlagzeilen gesorgt, da in seiner Burschenschaft ein antisemitischer Liedtext kursierte. Landbauer hat alle Vorwürfe zurückgewiesen, aber sein Landtagsmandat nicht angenommen. Die FPÖ hat inzwischen eine Historikerkommission auf den Weg gebracht, die die Geschichte der Partei kritisch auf eine etwaige Nähe zum nationalsozialistischen Gedankengut untersuchen soll. Die Kommission werde sich wohl auch mit den FPÖ-nahen Burschenschaften befassen, hieß es.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ermittler decken Anschlagspläne auf Muslime in Frankreich auf
Wegen mutmaßlicher Anschlagspläne auf Muslime hat die Anti-Terror-Polizei in Frankreich zehn Verdächtige mit Verbindungen zum rechtsradikalen Milieu festgenommen.
Ermittler decken Anschlagspläne auf Muslime in Frankreich auf
Türkei-Wahl 2018: Wann gibt es ein Ergebnis?
In einer vorgezogenen Wahl wird in der Türkei am 24. Juni 2018 ein neues Parlament und der Präsident gewählt. Doch wann gibt es eigentlich ein Ergebnis?
Türkei-Wahl 2018: Wann gibt es ein Ergebnis?
Türkei-Wahl 2018: Erdogans Vorsprung schrumpft - massive Manipulationsvorwürfe - so wählten die Deutschtürken
Die Türkei wählt am Sonntag ihr neues Parlament und den neuen Präsidenten. An Machthaber Recep Tayyip Erdogan wird dabei wohl kein Weg vorbei führen. Alle News bei uns …
Türkei-Wahl 2018: Erdogans Vorsprung schrumpft - massive Manipulationsvorwürfe - so wählten die Deutschtürken
Asylstreit mit Seehofer: Italien überrascht Merkel vor EU-Gipfel mit radikalem Vorschlag - ihr läuft die Zeit davon
Horst Seehofer und Angela Merkel liefern sich in der Asylkrise einen erbitterten Streit. Am Sonntag muss die Kanzlerin beim Mini-Gipfel der EU liefern, doch ein Plan …
Asylstreit mit Seehofer: Italien überrascht Merkel vor EU-Gipfel mit radikalem Vorschlag - ihr läuft die Zeit davon

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.