+
Kabarettist Django Asül am Donnerstagabend bei seiner Rede zum Maibock-Anstich im Münchner Hofbräuhaus.

Maibockanstich im Hofbräuhaus

Django Asüls Rede reißt Politiker nicht vom Hocker

München - Eher verhalten reagieren die Ehrengäste auf die Asül-Rede beim Maibock-Anstich am Donnerstagabend imm Hofbräuhaus. Hier lesen Sie die Stimmen.

„Jaaa, ganz originell so“, ist etwas gedehnt von Vize-Ministerpräsident Martin Zeil (FDP) zu vernehmen. „Gute Sachen dabei, aber bei manchen Themen nicht mehr taufrisch“, urteilt Grünen-Spitzenkandidatin Margarete Bause.

Bayerns SPD-Chef Florian Pronold entfährt sogar ein Lob für Gastgeber Markus Söder: „Ich bin überrascht, dass Söder regierungskritischer war als Django.“ Ähnlich urteilt die grüne Landeschefin Theresa Schopper: „Ich fand, dass Söder bissiger ist als Django Asül.“

Die Promis beim Maibock-Anstich im Hofbräuhaus

Die Promis beim Maibock-Anstich im Hofbräuhaus

Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger äußert, Asül habe „den Volkshumor getroffen“. Aiwanger versichert auf Nachfrage, das sei als Kompliment gemeint. Dass es an diesem Tag den just zurückgetretenen CSU-Fraktionschef Georg Schmid (abwesend) nicht viel herber erwischte, findet Aiwanger in Ordnung: „Der ist gestraft genug.“

Ex-Finanzminister Kurt Faltlhauser lobt, dass Asül absolut fair geblieben sei und auch der Opposition ein paar mitgegeben habe. Eine immerhin ist euphorisch: „Django war noch nie so gut wie heute“, sagt Ministerin Christine Haderthauer. Ob es zu böse war? „Da bin ich vielleicht zu viel gewöhnt.“

Hier lesen Sie den Bericht zum Derblecken.

mik/cd/lö

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tauber: Bei diesen Themen „noch mal hart miteinander ins Gericht gehen“
Die Jamaika-Sondierungsgespräche gehen am Freitag in eine weitere Runde. Einzelgespräche sollen helfen, um bis Sonntag fertig zu werden. Im News-Ticker bekommen Sie alle …
Tauber: Bei diesen Themen „noch mal hart miteinander ins Gericht gehen“
US-Bürgerrechtler Jesse Jackson leidet an Parkinson
Bürgerrechtler Jesse Jackson hat Parkinson. Der 76-Jährige machte seine Erkrankung am Freitag selbst bekannt, will sich von ihr aber nicht ausbremsen lassen.
US-Bürgerrechtler Jesse Jackson leidet an Parkinson
Flugverbot für Israeli beschäftigt die Bundesregierung
Gesetzestreue oder Diskriminierung? Nach einem Urteil des Frankfurter Landgerichts darf sich die Fluggesellschaft Kuwait Airways weigern, einen israelischen Staatsbürger …
Flugverbot für Israeli beschäftigt die Bundesregierung
Mehr Gerechtigkeit: EU will soziale Spaltung überwinden
Viele in Europa sind verunsichert von Globalisierung und dem Umbruch in der Arbeitswelt. Mit einer "Säule sozialer Rechte" will die EU gegensteuern. Kritiker halten die …
Mehr Gerechtigkeit: EU will soziale Spaltung überwinden

Kommentare