+
Merkur-Autor Alexander Weber.

De Maizières Wachpolizei-Pläne

Kommentar: Keine Billig-Polizei

  • schließen

München - Deutschland braucht mehr vollwertige Polizeistellen, denn bei der Qualifikation darf es keine Abstriche geben, meint Merkur-Autor Alexander Weber.

Abgesehen von einem Kapitalverbrechen verletzt kaum ein Delikt so tief das Lebensgefühl von Menschen wie ein Einbruch in ihre heimischen vier Wände. Dabei zählt oft weniger der materielle Schaden als der Einbruch in die Privatspähre und das mit ihr verbundene Gefühl der Sicherheit. Insofern kann gar nicht genug getan werden, um der wachsenden Zahl von Einbrüchen durch meist gut organisierte kriminelle Banden entgegenzutreten. Allerdings sollte die Politik genau überlegen, zu welchen Instrumenten sie greift. Die von Bundesinnenminister de Maiziere vorgeschlagene „Wachpolizei“ ist der falsche Weg.

Wer hier mit Billigpolizei anfängt, wo hört er dann auf?

Anders als die zivile Sicherheitswacht aus ehrenamtlichen Bürgern, die in vielen Dörfern und Städten Bayerns bereits wichtige Unterstützungsarbeit leistet, weichen De Maizieres „Sheriffs light“ die Institution „Polizeibeamter“ bedenklich auf. Wer mit Uniform und Waffen als Vertreter des staatlichen Gewaltmonopols auftritt, muss die dafür notwendige volle Ausbildung hinter sich haben. Bei der Qualifikation darf es keine Abstriche geben – wer hier mit der Billigpolizei anfängt, wo hört er dann auf?

Nein, wir brauchen mehr vollwertige Polizeistellen in Deutschland. Die mannigfaltig gestiegenen Herausforderungen für die Sicherheitskräfte – von der Terrorabwehr bis zu Grenzkontrollen, vom Schutz von Flüchtlingsheimen bis zur Bekämpfung von Einbruchsbanden – erfordern mehr Investitionen. Sage niemand, dass dafür kein Geld im übervollen Staatssäckel übrig sei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Senator McCain bezeichnet Trumps Auftritt mit Putin als historischen "Tiefpunkt"
Donald Trump und Wladimir Putin treffen sich am Montag zum mit großer Spannung erwarteten Gipfel in Helsinki. Wir berichten im News-Ticker.
Senator McCain bezeichnet Trumps Auftritt mit Putin als historischen "Tiefpunkt"
Neue Einigkeit zwischen EU und China
Im Schatten des Handelsstreits mit Trump: Erstmals seit Jahren machen die EU und China wieder Fortschritte in wichtigen Handelsfragen.
Neue Einigkeit zwischen EU und China
Schlechte Umfragewerte: Markus Söder distanziert sich von Horst Seehofer
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat ein wichtiges Datum im Visier: die Landtagswahlen am 14. Oktober. Die Umfragewerte sind jedoch mies und Söder hat …
Schlechte Umfragewerte: Markus Söder distanziert sich von Horst Seehofer
Merkel im Altenheim: Pflegeberuf durch gute Löhne stärken
In ihrer letzten Videobotschaft nannte die Kanzlerin Pflegende "Helden des Alltags". Nun besucht sie einen solchen Alltagshelden und betont: Dem Personalmangel muss mit …
Merkel im Altenheim: Pflegeberuf durch gute Löhne stärken

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.