+
Von der Opposition angeklagt: der malaysische Premierminister Najib Razak bei einer Rede.

Gegen Gesetz zur Wahlkampffinanzierung verstoßen?

Malaysias Regierungschef wegen dubioser Millionen angeklagt

Kuala Lumpur - Wegen dubioser Millionenbeträge auf den Privatkonten des Regierungschefs hat die Opposition in Malaysia Klage eingereicht.

Ministerpräsident Najib Razak habe gegen Gesetze zur Wahlkampffinanzierung verstoßen, sagte die Abgeordnete Nurul Izzah Anwar. Sie ist die Tochter von Oppositionsführer Anwar Ibrahim, der unter Protest von Menschenrechtlern wegen angeblicher Homosexualität im Gefängnis sitzt. Der Skandal um die Millionenbeträge hat das muslimische Land in Südostasien seit Juli schwer erschüttert.

Auf Privatkonten des Regierungschefs waren 2,6 Milliarden Ringgit (580 Millionen Euro) entdeckt worden. Zunächst bestand der Verdacht, sie würden aus einem staatlichen Investmentfonds stammen. Die Antikorruptionsbehörde berichtete aber nach einer Untersuchung, es handele sich um „Spendengelder“ aus den Nahen Osten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Oppermann: Kein Ämtertausch mit Gabriel
Berlin (dpa) - SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat einen Zeitungsbericht dementiert, dem zufolge er mit Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel die Ämter tauschen könnte, …
Oppermann: Kein Ämtertausch mit Gabriel
AfD-Vorstand berät über Ausschlussverfahren gegen Höcke
Erfurt - Hat die Skandal-Rede Konsequenzen? Die AfD-Spitze diskutiert über einen Rauswurf des umstrittenen Thüringer Landeschefs Björn Höcke.
AfD-Vorstand berät über Ausschlussverfahren gegen Höcke
Amtseinführung: Trump-Beraterin spricht von „alternativen Fakten“
Washington - Ist das ein erster Vorgeschmack auf die nächsten vier Jahre? Trump-Beraterin Conway spricht bei der Zuschauerzahl bei der Amtseinführung von „alternativen …
Amtseinführung: Trump-Beraterin spricht von „alternativen Fakten“
Gambias Ex-Präsident leert Staatskasse vor dem Abflug
Dakar (dpa) - Gambias entmachteter Staatschef Yahya Jammeh hat vor seinem Abflug ins Exil noch einmal kräftig in die Staatskasse gegriffen.
Gambias Ex-Präsident leert Staatskasse vor dem Abflug

Kommentare