+
Marion Kiechle mit Ehemann Marcel Reif.

Die Überraschung im neuen Kabinett

Marion Kiechle: Söder macht Frau von Marcel Reif zur Ministerin

Marion Kiechle gilt als große Überraschung in Söders Kabinett. Sie ist nicht nur die Ehefrau von Sportkommentator Marcel Reif, sondern erfolgreiche Gynäkologin und Buchautorin.

München - Wenn Marion Kiechle über Zellen spricht, dann hört man ihr gerne zu. Das ist beileibe keine Selbstverständlichkeit, ist man es von Medizinern doch gewöhnt, dass ohnehin schon komplizierte Zusammenhänge mit Fachbegriffen weiter verklausuliert werden. 

Das Talent der 57-jährigen Gynäkologin, sich verständlich auszudrücken, ist wohl einer der Gründe, warum sie so gerne in Talkshows eingeladen wird. Und es ist vielleicht auch einer der Gründe, warum sie in Markus Söders neuem Kabinett zur Wissenschaftsministerin berufen wurde. Kiechle, die kein CSU-Mitglied ist, könnte frischen Wind in den manchmal verstaubt wirkenden bayerischen Politikapparat bringen.

Lesen Sie auch:  Umfrage zur Landtagswahl 2018 in Bayern: So wirkt sich die Söder-Wahl aus

Auch wenn die Quereinsteigerin Kiechle auf dem großen Parkett der bayerischen Landespolitik zuvor noch nicht in Erscheinung getreten ist, so ist sie keine Unbekannte. Kiechle, die bisher als Professorin an der Technischen Universität München unterrichtete, bringt sogar einen ganz neuen Glamour-Faktor mit. Zum einen ist sie die Ehefrau des Fußballkommentators Marcel Reif und ist es gewöhnt, in Kameras zu sprechen, Hände zu schütteln und rote Teppiche auf und ab zu flanieren. 

Marion Kiechle bei ihrer Vereidigung am Mittwoch.

Und zum anderen: Wichtiger als ihre Rolle als Promi-Ehefrau ist aber ihr eigenes berufliches Wirken. In der Frauenheilkunde gilt sie als absolute Koryphäe und stand mit ihrem Buch „Tag für Tag jünger" 2017 auf der Spiegel-Bestsellerliste. Es folgten diverse TV-Auftritte in Talkshows, durch die sie einer größeren Öffentlichkeit bekannt wurde. Das Thema ihres Buches: Wie sich der Alterungsprozess der Zellen umdrehen lässt - Wissenschaft, gepaart mit Beauty-Tipps.

Marcel Reifs Frau Marion Kiechle: Politisches Wirken bisher im Hintergrund

Frauenärztin, Hochschullehrerin, Bestsellerautorin, Promi-Ehefrau - und nun also auch Ministerin. Kiechle wirkt wie eine Frau, die sich überall zurechtfinden kann. Aber hat die Quereinsteigerin wirklich die Kompetenzen, ein Ressort zu leiten? Zumindest ist das politische Tagesgeschäft nicht komplett neu für sie. 2001 leitete sie die Bio-Ethik-Kommission der bayerischen Landesregierung, seit 2002 ist sie Vize-Vorsitzende der Zentralen Ethikkommission für Stammzellforschung.

Lesen Sie auch: Überraschungs-Kabinett steht: Drei Minister fliegen - Superministerium für Aigner

Und auch ihre Erfahrungen in der von Männern dominierten Ärzte-Zunft könnten ihr im Haifischbecken der Politik helfen. Marion Kiechle ist die erste Frau, die einen Lehrstuhl für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Technischen Universität München ergattert hat - nach harten Kämpfen, wie sie erzählt. Sie engagierte sich in der Vergangenheit für die Frauenquote. Ihren Führungsstil beschreibt sie laut Bayerischen Rundfunk als „demokratisch“.

Marcel Reifs Frau Marion Kiechle beerbt Ludwig Spaenle

Marion Kiechle beerbt Ludwig Spaenle als Wissenschaftsministerin. Dabei ist der Aufgabenbereich Kiechles deutlich enger gesteckt, als bei ihrem Amtsvorgänger. Der 56-jährige Spaenle bündelte noch die Aufgabenbereiche Bildung, Kultus, Wissenschaft und Kunst in einem Superministerium. Kiechle wird dagegen nur für Wissenschaft und Kunst zuständig sein - der Bereich Schule bleibt ihr also erspart.

Lesen Sie auch: Söder schmeißt langjährigen Weggefährten raus - der reagiert verbittert

Marcel Reif steht übrigens voll hinter der Entscheidung seiner Frau, in die Politik zu wechseln. Der Bild-Zeitung sagte er: „Es war sofort klar, dass sie das machen muss. Um es in der Sprache eines Sportreporters zu sagen: Real Madrid ruft nur einmal im Leben an, denen kann man nicht absagen.“ Das Paar führt dem Bericht zufolge eine Fernbeziehung - Kiechle lebt in München, Reif in Zürich. Mit Reif ist Kiechle seit 2010 verheiratet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ulrike Scharfs Rausschmiss aus Kabinett: „Gelinde gesagt eine Katastrophe“

Zum Weltfrauentag: So würden Münchnerinnen die Stadt verändern

Auch interessant: Nach Ernennung Kanibers zur Ministerin: „Männer müssen lernen, auf das zu hören, was eine Frau sagt“

bah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausgerechnet! Fox News unterstützt CNN im Rechtsstreit mit Weißem Haus 
First Lady Melania Trump hat sich öffentlich für die Entlassung einer ranghohen Regierungsmitarbeiterin ausgesprochen. Ihr Gatte Donald twittert verärgert gegen Merkel …
Ausgerechnet! Fox News unterstützt CNN im Rechtsstreit mit Weißem Haus 
„Gefährlich!“: ARD-„Tagesthemen“-Kommentator warnt Merkel - und stellt kontroverse These auf
Wie soll sich Deutschland in einem Europa der Eigeninteressen verhalten? Ein „Tagesthemen“-Kommentator hat einen kontroversen Vorschlag - und warnt Angela Merkel vor …
„Gefährlich!“: ARD-„Tagesthemen“-Kommentator warnt Merkel - und stellt kontroverse These auf
Brexit-Verhandlungen fast am Ziel - Kabinett billigt Entwurf für Abkommen mit EU - May erleichtert
Die britische Premierministerin setzt sich mit ihren Brexit-Plänen im eigenen Kabinett durch. Doch im Parlament steht Theresa May noch ein schwerer Kampf bevor.
Brexit-Verhandlungen fast am Ziel - Kabinett billigt Entwurf für Abkommen mit EU - May erleichtert
Illegale Migration in die EU steuert auf Fünf-Jahres-Tief zu
Das Thema Zuwanderung verändert derzeit die politische Landschaft Europas wie kaum ein zweites. Doch tatsächlich sinken die Zahlen drastisch: 2018 kamen rund ein Drittel …
Illegale Migration in die EU steuert auf Fünf-Jahres-Tief zu

Kommentare