1 von 32
Ein kräftiger Schluck zur Stärkung: CSU-Chef Horst Seehofer feuchtete sich noch mal die Zunge an, bevor er gegen die anderen Parteien schoss.
2 von 32
“Wenn es um Integration geht, müssen wir Bayern vielleicht die letzten Preußen in Deutschland sein und den anderen beibringen, wie man Integration macht.“, konterte er den Vorwurf, seine Partei behindere die Integration von Ausländern in Deutschland.
3 von 32
Damit die Integration problemlos klappt, soll die deutsche Sprache in der Landesverfassung verankert werden. Seehofer erklärte dazu, von Ausländern müsse in Deutschland verlangt werden können, “sich zu unserer Werteordnung zu bekennen und als erstes die deutsche Sprache zu lernen."
4 von 32
"Hans-Peter Friedrich hat von der ersten Stunde an deutlich gemacht, wo er steht und was unsere deutsche Leitkultur ausmacht“, sagte Seehofer zur Verteidigung des neuen CSU-Bundesinnenministers. Dann betonte er nochmals: “Eine Gesellschaft hat auf Sand gebaut, wenn sie kein Leitbild hat", und versprach, “wir lassen uns unsere Leitkultur durch niemanden ausreden.“
5 von 32
Dann zog auch er endlich über die anderen Parteien her: “Das eigentliche Problem bei den Liberalen besteht darin, dass sie sich bereits benachteiligt fühlen, wenn sie nicht bevorzugt werden.“
6 von 32
Die Grünen kamen noch schlechter weg: Seehofer verurteilte deren “Flucht aus der Verantwortung“, wenn es darauf ankomme. Deshalb sei die Partei auch “politikunfähig“.
7 von 32
Über die Linkspartei sagte Seehofer: “Diese Stasi-Kommunisten haben in Deutschland genug Elend angerichtet.“
8 von 32
Zu guter Letzt äußerte er sich unter großem Applaus auch zu Karl-Theodor zu Guttenberg: “Karl-Theodor hat an seinem politischen Talent und seiner Leistung für das Vaterland nichts dadurch verloren, dass er die Stärke hatte, zu seinen Fehlern zu stehen. In einer Demokratie hat eine solche Haltung Respekt verdient.“

Die markigsten Sprüche zum Aschermittwoch

München - Der Schlagabtausch zwischen den Parteien am Politischen Aschermittwoch ist legendär. Auch dieses Jahr haben die Politiker wieder Sprüche geklopft. Lesen Sie hier eine Auswahl der Besten.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Visegrad-Staaten erteilen dem Asyl-Sondergipfel eine Abfuhr
Die mitteleuropäische Staatengruppe hält an ihren umstrittenen Positionen zur Migrations- und Asylfrage fest. Der Asyl-Sondergipfel in Brüssel interessiert sie nicht. …
Visegrad-Staaten erteilen dem Asyl-Sondergipfel eine Abfuhr
Von der Leyen rügt Trumps "Kommentare vom Spielfeldrand"
Immer Ärger um zwei Prozent: Im Streit um den deutschen Wehretat lobt US-Verteidigungsminister Jim Mattis die Fortschritte der Deutschen. Nur fraglich, ob sein Chef das …
Von der Leyen rügt Trumps "Kommentare vom Spielfeldrand"
Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge
Niemals in der Nachkriegszeit waren so viele Menschen auf der Flucht wie 2017. Auf der Suche nach Schutz fliehen sie unter oft erbärmlichen Bedingungen, müssen mitunter …
Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge
Aufschrei über Trumps Umgang mit Migrantenkindern
Bilder von Kindern in Maschendraht-Käfigen, Tonbänder mit den Stimmen von bitterlich weinenden Jungen und Mädchen, die verzweifelt nach ihrer Mama rufen: Donald Trump …
Aufschrei über Trumps Umgang mit Migrantenkindern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.