+
Markus Klaer (l) mit Gesundheitsminister Jens Spahn beim  beim 26. Lesbisch-Schwulen Stadtfest in Berlin 2018.

„Wir sind tief erschüttert“

Berliner CDU-Abgeordneter gestorben - er wurde nur 51 Jahre alt

Die Berliner CDU trauert um einen ihrer prominenten Abgeordneten. Markus Klaer saß im Hauptausschuss und im Wissenschaftsausschuss - er starb viel zu früh mit 51 Jahren.

  • Der Berliner Abgeordnete Markus Klaer ist tot
  • Der CDU-Politiker verstarb im Alter von nur 51 Jahren
  • Führende Politiker der Hauptstadt würdigen Klaer für dessen politisches Engagement

Berlin - Der Berliner CDU-Abgeordnete Markus Klaer ist tot. Der Politiker, der den Stadtteil Tempelhof-Schöneberg im Abgeordnetenhaus vertrat, starb bereits am Donnerstag. „Wir sind tief erschüttert und es fällt schwer, die richtigen Worte zu finden", sagte der Fraktionsvorsitzende der CDU, Burkard Dregger dem Berliner Tagesspiegel. Dregger hatte am Freitagmorgen vom Tod Klaers erfahren.

Berlin: Markus Klaer tot - Er saß im Arbeitskreis Lesben und Schwule in der Union

Markus Klaer trat 1999 der CDU Berlin bei und war seit dem ununterbrochen Mitglied im Ortsverband Alt-Tempelhof. Seit 2003 war er Vorsitzender der CDU Alt-Tempelhof und Mitglied des Kreisvorstandes der CDU Tempelhof-Schöneberg. Zudem setzte er sich als Landesvorsitzender des entsprechenden Berliner CDU-Arbeitskreises für die Rechte von Schwulen und Lesben ein.

Berliner CDU-Politiker stirbt mit nur 51 Jahren: „Auf ihn war immer Verlass“ - Todesursache unklar

„Auf ihn war immer Verlass", sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende Dregger laut eines Berichts des Tagesspiegel. Noch vor Kurzen habe er Klaer am Rande einer Plenarsitzung getroffen. Zur Todesursache ist zur Zeit noch nichts bekannt. „Ihm ging es zuletzt nicht gut, das war offensichtlich. Alles Gute und Beileid für seine Freunde und seine Familie“, twitterte Linken-Politiker Tobias Schulze. 

Ralf Wieland (SPD), Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses, würdigte den Verstorbenen als "geschätzten Kollegen", der sich mit seinem "kompetenten und gewissenhaften Naturell" ausgezeichnet habe.

Einer der renommiertesten deutschen Radio-Moderatoren ist gestorben. Auch viele TV-Zuschauer dürften ihn kennen. Nach der traurigen Todesnachricht von Jerry Stiller nehmen seine beiden langjährigen „King of Queens“-Kollegen mit emotionalen Worten Abschied.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anti-Rassismus-Demo in Berlin: Alexanderplatz platzt aus allen Nähten - Gesundheitsminister Spahn zeigt sich besorgt 
Nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd in den USA rollt eine Welle des Protests durch die USA. Auch in Deutschland finden große Demonstrationen gegen Rassismus statt.
Anti-Rassismus-Demo in Berlin: Alexanderplatz platzt aus allen Nähten - Gesundheitsminister Spahn zeigt sich besorgt 
US-Proteste nach Tod von George Floyd: “Wie ein gebrochenes Rohr“ - Künstler Banksy mit klarem Statement zum Rassismus
In den USA kommt es nach dem Tod von George Floyd seit Tagen zu Protesten. Künstler Banksy setzt ein klares Statement zum Thema Rassismus.
US-Proteste nach Tod von George Floyd: “Wie ein gebrochenes Rohr“ - Künstler Banksy mit klarem Statement zum Rassismus
Zehntausende demonstrieren gegen Rassismus
Der brutale Tod des Schwarzen George Floyd bei einem Polizeieinsatz in den USA bewegt auch Deutschland. Tausende Menschen gehen auf die Straße. Sie prangern Rassismus …
Zehntausende demonstrieren gegen Rassismus
„Großartiger Tag für ihn“: Trump empört mit Lüge über George Floyd und Arbeitslosenquote
Nach dem Tod von George Floyd kommt es zu Massenprotesten in den USA. Präsident Donald Trump empört mit einer Lüge über Floyd und die Arbeitslosenquote.
„Großartiger Tag für ihn“: Trump empört mit Lüge über George Floyd und Arbeitslosenquote

Kommentare