+
In seiner Talkshow stellte Markus Lanz der FDP-Politikerin Nicola Beer eine heikle Frage. 

ZDF-Talk

Lanz stellt FDP-Politikerin heikle Frage zu neuem Engagement: Die Antwort ist eindeutig

  • schließen

FDP-Politikerin Nicola Beer war am Mittwoch bei Markus Lanz zu Gast. Der Moderator stellte ihr eine heikle Frage, auf die Beer aber eine eindeutige Antwort hatte. 

München - Nicola Beers (FDP) Kandidatur für die Europawahl im Mai ist am Mittwochabend Thema in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz gewesen. Der Moderator konnte die Entscheidung von FDP-Chef Christian Lindner, Generalsekretärin Beer für dieses Engagement vorzuschlagen, wohl nicht ganz nachvollziehen. Denn für den Parteichef sei doch eine Top-Generalsekretärin wichtiger als eine Frau in Europa, meinte Lanz gleich mehrfach.

ZDF: Lanz bringt mit hartnäckigen Fragen Beer zum Lachen

„Wollte Christian Lindner sie loswerden?“, fragte Lanz die wohl bekannteste deutsche FDP-Frau deshalb ganz unverblümt. Beer unterstellte Lanz daraufhin, dass er die Bedeutung der europäischen Wahl unterschätzen würde. Auf Nachfrage betonte sie, dass sie nicht sauer auf Lindner gewesen sei, als dieser sie nach Brüssel schicken wollte. 

Doch der Moderator bohrte weiter nach. „Hätten Sie auch Nein sagen können?“, fragte er. Das bejahte Beer. Auf eine erneute Nachfrage von Lanz folgte plötzliche Stille. „Sie provozieren die Nachfrage: Wären Sie dann Generalsekretärin geblieben?“ Wieder bejahte Beer und konnte sich angesichts der hartnäckigen Nachfragen des Moderators ein kurzes irritiertes Auflachen nicht mehr verkneifen.

Die hartnäckigen Fragen von Lanz brachten Beer zum Lachen

Ende Januar hatte die FDP Beer zur Spitzenkandidatin im Europawahlkampf gewählt. Seitdem musste sich die Politikerin immer wieder für ihre angebliche Nähe zum rechtsnationalen ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban rechtfertigen. Auch hier tritt sie Kritikern bei Lanz mit einem eindeutigen Statement entgegen: „Ich habe persönliche Beziehungen zu Ungarn, aber nicht zu Viktor Orban“, lautete ihr Kommentar. Damit ist alles gesagt.

Zuletzt sorgte Markus Lanz mit einer unangebrachten Frage für Sprachlosigkeit bei einem Ex-Bayern-Spieler.

Lesen Sie auch: AfD-Gast setzt bei Markus Lanz zu großem Rundumschlag an - dann grätscht der Moderator dazwischen

Sehr lesenswert: Markus Lanz führt heftigen Schlagabtausch mit umstrittenem Lungenarzt

Auch interessant:  “Politisch tot“ - Lanz nimmt Spahn in die Mangel - dann wird er selbst mit Vorwürfen konfrontiert oder „Sie singt Mist“: Ex-Kollege zieht bei „Markus Lanz“ über Verona Pooth her

Lesen Sie auch den Illner-Talk: „Die fetten Jahre sind vorbei - wofür ist noch Geld da?“ mit Finanzminister Scholz oder TV-Köchin will offenbar ins EU-Parlament - jetzt hängt alles von einem Parteitag ab oder Eskalation bei Lanz: Kultstar Hasselhoff hält FDP-Chef Lindner eine Standpauke

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Syrien-Vorstoß: Kramp-Karrenbauer wirbt um Verbündete
Brüssel (dpa) - Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer wirbt heute bei einem Nato-Treffen um Verbündete für ihren Syrien-Vorstoß.
Syrien-Vorstoß: Kramp-Karrenbauer wirbt um Verbündete
Thüringen-Wahl 2019: Mohring lehnt Koalition mit AfD ab - „Ich finde: Höcke ist ein ...“
In Thüringen geht der Wahlkampf in den Endspurt. CDU-Spitzenkandidat Mike Mohring greift Björn Höcke von der AfD direkt an. Ein Bündnis beider Parteien schließt er aus.
Thüringen-Wahl 2019: Mohring lehnt Koalition mit AfD ab - „Ich finde: Höcke ist ein ...“
Söder: Wintersportler sollen auf Skiurlaub in Österreich verzichten
Anstatt in Österreich sollen die Bayern ihrem Winterurlaub künftig im Freistaat verbringen. Dazu rät zumindest Ministerpräsident Markus Söder.
Söder: Wintersportler sollen auf Skiurlaub in Österreich verzichten
„... sonst knalle ich euch alle ab“ - Syrien-Konflikt erreicht Deutschland
Der Syrien-Konflikt hat Deutschland erreicht. Bei einem Aufeinandertreffen von Türken und Kurden droht ein Polizeibeamter offenbar mit Schusswaffengebrauch. Es kommt zu …
„... sonst knalle ich euch alle ab“ - Syrien-Konflikt erreicht Deutschland

Kommentare