+
Die bayerische Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU) spricht am Montag in Roding bei der Trauerfeier für Markus Sackmann. 

CSU-Politiker starb mit 54 Jahren

Requiem für Markus Sackmann - "Er war ein ganz Großer"

München - Mit einem Requiem haben Angehörige und politische Weggefährten des verstorbenen früheren bayerischen Sozialstaatssekretärs Markus Sackmann (CSU) gedacht.

Zu dem Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Pankratius in Roding in der Oberpfalz war am Montag auch Ministerpräsident Horst Seehofer erschienen, außerdem Finanzminister Markus Söder, Umweltministerin Ulrike Scharf, Innenminister Joachim Herrmann und Landtagspräsidentin Barbara Stamm (alle CSU).

Horst Seehofer (CSU) spricht bei der Trauerfeier.

Seehofer hob in einer kurzen Ansprache das Engagement Sackmanns für das Ehrenamt hervor. „Er war ein ganz Großer“, sagte der Ministerpräsident über den über Parteigrenzen hinweg angesehenen und beliebten CSU-Politiker. Nach dem Requiem sollte Sackmann im engeren Familienkreis beigesetzt werden.

Der aus Roding stammende Sackmann war in der Nacht zum vergangenen Freitag im Alter von nur 54 Jahren einer schweren Krebserkrankung erlegen. Der CSU-Politiker hatte sich 2013 wegen seiner Krankheit aus der ersten Reihe der Politik zurückgezogen und nicht mehr für den Landtag kandidiert.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Zuletzt wurde der Krieg der Worte zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un immer schärfer. Inzwischen erkennt Nordkoreas …
Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Seehofer fordert: Erst die Obergrenze - dann die Koalition
Die ganz großen Drohungen hat Horst Seehofer wieder eingepackt - aber der CSU-Chef will erst über Koalitionen sprechen, wenn es eine Lösung in Sachen Obergrenze gibt.
Seehofer fordert: Erst die Obergrenze - dann die Koalition
AfD: Co-Chef droht Petry mit Parteiausschluss
Der Neustart läuft für den Bundestag am Montag holprig. Während sich die CSU an die Obergrenze klammert, droht bei der AfD der nächste prominente Partei-Ausschluss. Alle …
AfD: Co-Chef droht Petry mit Parteiausschluss
CSU-Chef Seehofer setzt auf Attacke
Am Tag nach dem historischen Stimmverlust bei der Bundestagswahl scheint über der CSU-Zentrale die Sonne. Im Parteivorstand kommt das aber nicht an, dort läuft die Suche …
CSU-Chef Seehofer setzt auf Attacke

Kommentare