Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern
+
Neuste Umfrageergebnisse geben ein deutliches Signal an Markus Söder.

Bundestagswahl 2021

Nächste Umfrage-Watschen für Laschet: Söder im Vorteil - doch der Vorsprung könnte täuschen

  • Philipp Fischer
    vonPhilipp Fischer
    schließen

Bisher steht der Kanzlerkandidat der Union noch nicht fest. Neusten Umfrageergebnissen zufolge wollen viele Wähler Markus Söder nicht als Kanzler wählen.

München - Die CDU befindet sich in der Bredouille. Armin Laschet ist zwar gewählter CDU-Chef und damit traditionell der natürliche Kanzlerkandidat für die Union, doch die Zweifel an seiner Person wachsen weiter. Neben Laschet wird vor allem der bayerische Ministerpräsident Markus Söder als möglicher Kanzlerkandidat gehandelt. Doch auch Söder genießt nicht den optimalen Rückhalt, der für eine erfolgreiche Kanzlerschaft nötig wäre. Laut einer Insa-Umfrage im Auftrag der Bild würden 27 Prozent „wegen Söder“ als Kanzlerkandidat nicht die Union wählen.

Kanzlerkandiat für CDU/CSU: Armin Laschet befindet sich mit seiner Partei in der Krise

Nach einem monatelangen Umfragehoch befinden sich die Zustimmungswerte für die Unionsparteien im Sturzflug. Kamen CDU/CSU in einigen Umfragen Mitte Februar noch auf satte 37 Prozent, sind die beiden Schwesterparteien mittlerweile auf teilweise 27 Prozent abgestürzt. Der Maskenkorruptionsskandal, die Aserbaidschan-Connection und der Vorwurf die Kontrolle über die Corona-Pandemie verloren zu haben, scheinen die Umfragewerte zu drücken.

Keine leichten Zeiten für den frisch-gewählten CDU-Chef Armin Laschet. Bereits nach der Wahlschlappe in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wurden die Rufe immer lauter nach einer klaren Linie. Die CDU-Politikerin Jana Schimke forderte etwa zuletzt gegenüber der Bild einen „komplette Neuanfang“ welcher mit „neuen Köpfen verbunden werden“ müsse. Doch Armin Laschet hält sich wenige Monate vor der Bundestagswahl weiterhin bedeckt. Viel mehr vertagte der CDU-Chef die Kanzler-Frage auf die Zeit zwischen Ostern und Pfingsten.

Kanlzerkandiatur der Union: Umfrage deutet Erfolg für Söder an

Während die CDU-Spitze noch keine Entscheidung treffen konnte, wer die Unionsparteien im Wahlkampf anführt, scheinen die sich Wähler schon entschieden zu haben. Laut einer Insa-Umfrage sagen 19,2 Prozent der Befragten, sie würden „wegen“ Markus Söder die Union Wählen. Allerdings sagen 27 Prozent, sie würden „wegen Söder“ als Kanzlerkandidat nicht die Union wählen. Das sind zwar keine guten Umfrageergebnisse, aber dennoch bedeutend bessere als die von Laschet. Gerade einmal schlappe 7,1 Prozent würden der Umfrage zufolge für Laschet CDU/CSU wählen. Dafür sagten aber ganze 40,5 Prozent der Befragten im Falle einer Kanzlerkandidatur von Laschet die Union nicht zu wählen.

Eine weitere Umfrage von YouGov im Auftrag der dpa deutet ähnliches an. Auch bei dieser sprachen sich 41 Prozent der Befragten für eine Kanzlerkandidatur von Markus Söder aus. Nur magere 14 Prozent wünschten sich Armin Laschet als Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl im September. Noch deutlicher ist die Stimmung unter den Wählern der Union. Mit 63 zu zwölf Prozent führt Markus Söder hier deutlich vor Armin Laschet. (phf/dpa)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare