Immer einig? Noch-Kanzlerin Angela Merkel (li.) und CSU-Chef Markus Söder.
+
Immer einig? Noch-Kanzlerin Angela Merkel (li.) und CSU-Chef Markus Söder, hier bei einem Termin am Chiemsee.

Nach Scholz‘ Raute

Plötzlich ganz nah an der Kanzlerin: Söder plaudert über Merkel-SMS - und hofft auf Fortsetzung

  • Patrick Mayer
    VonPatrick Mayer
    schließen

Markus Söder wirft SPD-Mann Olaf Scholz die Imitation von Angela Merkel vor. Unmittelbar vor der Bundestagswahl 2021 sucht der CSU-Chef selbst auffällig die Nähe zur Kanzlerin.

München/Berlin - Mit diesem fiesen Überholmanöver haben sie bei der Union aus CDU und CSU vor der Bundestagswahl 2021 nicht gerechnet. SPD-Mann Olaf Scholz zog in den Umfragen zum Urnengang einfach an den beiden Schwesterparteien und deren (angeblich gemeinsamen) Kanzlerkandidaten Armin Laschet (CDU) vorbei. Von links, versteht sich.

Wegen Angela Merkel: CSU-Chef Markus attackierte SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz

Erst mit reichlich Verspätung setzte sich zwischen den Parteizentralen in Berlin und München die Erkenntnis durch, dass der einstige Bürgermeister Hamburgs die Konservativen mit seinen Sozialdemokraten tatsächlich in die Opposition schicken könnte - nach 16 Jahren Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Was tun?

Scholz attackieren. Ihn öffentlich mit Vorwürfen überhäufen, lautete offenbar eine Antwort. CumEx, Wirecard, G20-Gipfel - so stimmte Laschet einen Dreiklang an, wenn es in (den schier zahllosen) TV-Triellen darum ging, dem nüchtern sachlichen Widersacher die Stirn zu bieten. Irgendwie.

Das ist so ne Art Erbschleicherei.

Markus Söder über Olaf Scholz

CSU-Boss Markus Söder wählte einen anderen Weg: Er wähnte einen SPD-Wolf (Scholz) im CDU-Schafspelz (Merkel). Es sei schon seltsam, dass sich Scholz als Merkel-Nachfolger inszeniere, obwohl dies „natürlich so nicht stimmt“, sagte der 54-jährige Franke Ende August im ARD-Sommerinterview: „Das ist so ne Art Erbschleicherei.“ Scholz habe schließlich in einem Interview erklärt, er könne sich ein Bündnis mit der Linken vorstellen. Und dann diese Provokation: Scholz ließ sich für das SZ Magazin mit zur Raute gefalteten Händen fotografieren - bekanntlich Merkels Erkennungszeichen. Welch‘ Imitation raunte es dem Vernehmen nach aus der Bayerischen Staatskanzlei zwischen Prinzregentenstraße und Odeonsplatz in München. 

Bundestagswahl 2021: CDU und CSU teilen gegen Olaf Scholz aus - wegen Angela Merkel

Prompt schloss sich die CDU‘sche Bundespolitik dem bajuwarischen Raunen an. So bezeichnete Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die guten Bundestagswahl-Umfragen von Scholz als „ein bisschen Erbschleicherei“. Mehr noch: Auch Spahn machte bei der Veranstaltung „Eine Stunde ZEIT mit Jens Spahn“ in Hamburg die Raute und erklärte: „Ihr ehemaliger Bürgermeister steht da so und tut so, als wäre er Merkel in männlich, was aber ja nicht die Politik trifft, die in seinem Programm steht“.

Kopiert Olaf Scholz also den Merkel-Stil, der - durch zahlreiche Umfragen überliefert - in großen Teilen der Bevölkerung gut ankommt? Und hat der unentwegte Markus Söder ihn regelrecht enttarnt? Auffällig ist unmittelbar vor der Bundestagswahl 2021 dagegen, dass ausgerechnet der bayerische Ministerpräsident die Nähe zur scheidenden Kanzlerin sucht. Erst verteidigte Söder die 67-jährige Merkel fränkisch robust gegen südbadische Kritik durch Wolfgang Schäuble. Der Bundestagspräsident hatte unlängst angedeutet, dass Merkel 2018 besser nicht nur den Parteivorsitz abgegeben hätte - sondern auch ihr Büro im Kanzleramt an der Spree.

Im Video: Bundestagswahl 2021 - Diese Koalitionen sind möglich

„Jeder sollte genau überlegen, was sein Beitrag sein kann oder was sein Beitrag war, um einen gemeinschaftlichen Erfolg zu erbringen“, soll Söder laut dpa auf einer CSU-Präsidiumssitzung über CDU-Urgestein Schäuble gesagt haben. Nun, da Merkel nach dem 26. September die Geschäfte der Bundesregierung nur noch kommissarisch leiten wird, bis nach der Bundestagswahl eine neue Koalition für Deutschland gefunden ist, wird der wuchtige Franke offenbar regelrecht sentimental - und präsentiert sich als Intimus der Kanzlerin. Wenngleich es zwischen CSU und CDU auch zu Beginn von Söders Amtszeit in Bayern gewaltig knirschte.

Markus Söder: CSU-Chef spricht emotional über Zusammenarbeit mit Angela Merkel in Corona-Pandemie

„Gerade in den schweren Stunden hat sie mir ab und zu auch aufmunternde persönliche SMS geschickt. Diese „Merkel-Psalme“ waren äußerst hilfreich. Das habe ich sehr geschätzt“, sagte Söder der Abendzeitung München über die Zusammenarbeit mit der Bundeskanzlerin in der Coronavirus-Pandemie. Und er kündigte an: „Den einen oder anderen Rat werde ich mir daher sicher auch in Zukunft noch von ihr holen.“ Doch, Vorsicht: Nachahmen verboten! (pm)

Auch interessant

Kommentare