+
Mit diesem Bild erntete Markus Söder einiges an gemischter Resonanz.

Wirbel um dieses Foto

Söders "Jugendsünde" sorgt für Diskussionen

München - Markus Söder wollte nur Erinnerungen aus seiner Jugend mit seinen Facebook-Fans teilen. Doch ein Poster im Hintergrund hat eine große Diskussion ausgelöst.

Es ist eigentlich ein harmloses Bild. Man sieht den jetzigen bayerischen Finanzminister Markus Söder in deutlich jünger vor einem Poster stehen. Der junge Mann lächelt, während er auf das Bild zeigt und reckt den Daumen in die Kamera. Auf dem Bild zu sehen ist wohl eines der Idole des jungen Söder: Franz-Josef Strauß.

Dieses Bild postete Söder am Samstag auf seiner Facebook-Seite, die etwas mehr als 11.500 Leute geliket haben. Verbunden mit dem Kommentar: "Das war das Poster über meinem Bett in der Jugendzeit, was hing bei euch?" Über das Poster hatte Söder auch im GQ-Interview geplaudert.

Ob gewollt oder nicht: Söder löste damit eine Riesen-Diskussion aus. Von Spott über Bewunderung bis Gleichgültigkeit mischten sich alle möglichen Kommentare unter das Bild. Von "Einstein" über "Ein Poster von Motörhead" über Bilder von Söder selbst erntete er mit seinem Post gewaltige Resonanz. Aber klicken Sie sich doch einfach selber durch:

Das war das Poster übr meinem Bett in der Jugendzeit was hing bei euch?

Posted by Markus Söder on Freitag, 17. Juli 2015

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Statt Abschied von Ex-First-Lady Bush: Trump spielt Golf und twittert
Die ehemalige First Lady Barbara Bush war am Dienstag im Alter von 92 Jahren gestorben. Nun nahmen viele namhafte Trauergäste Abschied - US-Präsident Trump war frönte …
Statt Abschied von Ex-First-Lady Bush: Trump spielt Golf und twittert
C-Waffen-Inspekteure nehmen Proben in Duma
Mit dem mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Duma rechtfertigten die USA und ihre Verbündeten Raketenangriffe auf Chemieanlagen der Regierung in Syrien. Nun sind erstmals …
C-Waffen-Inspekteure nehmen Proben in Duma
Offenbar Anschlag geplant: Russische Polizei tötet neun angebliche Terroristen
Russische Sicherheitskräfte haben nach eigenen Angaben bei zwei Einsätzen neun mutmaßliche islamistische Terroristen getötet.
Offenbar Anschlag geplant: Russische Polizei tötet neun angebliche Terroristen
Japans Regierungschef schickt Opfergabe an Kriegsschrein
Tokio (dpa) - Der japanische Regierungschef Shinzo Abe hat dem umstrittenen Yasukuni-Schrein eine Opfergabe zukommen lassen. Südkorea kritisierte umgehend die Gabe an …
Japans Regierungschef schickt Opfergabe an Kriegsschrein

Kommentare