Feuer in Rosenheim: Container brennen lichterloh

Feuer in Rosenheim: Container brennen lichterloh
+
Martin Schulz bei der Pressekonferenz am Donnerstag.

SPD-Politiker gab Pressekonferenz

Martin Schulz erklärt seinen Wechsel in die Bundespolitik

  • schließen

Brüssel - EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat in einer Pressekonferenz bestätigt, dass er von der europäischen in die nationale Politik wechselt. Die Entscheidung sei ihm nicht leicht gefallen. 

Er wisse, dass es „verschiedentlich Spekulationen gegeben hat, von welcher Stelle aus ich künftig meine politische Arbeit fortsetzen werde“, sagte EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) zu Beginn seiner Erklärung vor der Presse am Donnerstagvormittag. Und er habe nun eine Entscheidung getroffen: Er werde nicht für eine weitere Amtszeit als EU-Parlamentspräsident in Brüssel antreten. Stattdessen werde er bei den Bundestagswahlen 2017 den Platz 1 der Landesliste Nordrhein-Westfalen der SPD einnehmen und für den Bundestag kandidieren.

Die Entscheidung für einen Wechsel nach Berlin sei ihm nicht leicht gefallen, sagte der SPD-Politiker, denn Präsident des europäischen Parlaments zu sein sei eine große Ehre. Dieses Amt hatte Schulz die vergangenen fünf Jahre inne.

Welche Rolle Schulz genau in Berlin einnehmen will, ließ er offen. Er wirdals neuer Außenminister und auch als SPD-Kanzlerkandidat gehandelt. Auf jeden Fall wolle er sich auch auf nationaler Ebene weiter für die EU einsetzen und seinen Beitrag leisten, die Gräben innerhalb der Gesellschaften und zwischen den Ländern zu schließen, sagte Schulz. Nur so könne das verloren gegangene Vertrauen in die Politik wiedergewonnen werden - „und es ist viel Vertrauen verloren gegangen“. Deutschland habe dabei eine besondere Verantwortung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Kritik an Horst Seehofer: Geheimplan von Ilse Aigner durchgesickert
Immer mehr Menschen in Bayern fordern den Rücktritt des derzeitigen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU). Doch was passiert danach? Wirtschaftsministerin Ilse Aigner …
Nach Kritik an Horst Seehofer: Geheimplan von Ilse Aigner durchgesickert
Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt
Das wäre vor einigen Tagen noch sehr gefährlich gewesen: In Simbabwe gehen Tausende auf die Straße, um den Rücktritt des greisen Langzeitherrschers Robert Mugabe zu …
Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt
Trump legt Einfuhrgenehmigung für Elefanten-Trophäen wieder auf Eis
Nach massiven Protesten von Naturschützern hat US-Präsident Donald Trump die Erlaubnis zur Einfuhr von Trophäen von Großwildjägern wieder auf Eis gelegt.
Trump legt Einfuhrgenehmigung für Elefanten-Trophäen wieder auf Eis
SPD in Niedersachsen stimmt über Koalitionsvereinbarung ab
Jetzt ist die Parteibasis gefragt: Zwei Tage nach der Einigung bei den Koalitionsverhandlungen in Hannover soll ein SPD-Parteitag über den Vertrag abstimmen. Und dabei …
SPD in Niedersachsen stimmt über Koalitionsvereinbarung ab

Kommentare