+
Im ukrainischen Parlament ist eine Massenschlägerei ausgebrochen.

Abgeordnete prügeln sich

Massenschlägerei im Parlament der Ukraine

Kiew - Eigentlich sollte im Parlament der Ukraine ein neuer Regierungschef gewählt werden. Doch die Sitzung wurde durch eine Massenschlägerei der Abgeordneten unterbrochen.

Begleitet von schweren Tumulten hat das ukrainische Parlament Wladimir Rybak (66) von der regierenden Partei der Regionen zu seinem neuen Vorsitzenden gewählt. Rybak stammt aus der Heimatregion von Präsident Viktor Janukowitsch und war in den 1990er Jahren Bürgermeister der Millionenstadt Donezk. Er löst Wladimir Litwin ab, dessen Volkspartei nicht mehr im Parlament vertreten ist. Medienberichten vom Donnerstag zufolge stimmten 250 Abgeordnete der Partei der Regionen sowie Kommunisten und Fraktionslose für ihn. 226 wären notwendig gewesen.

Zudem sollte die Oberste Rada noch über den neuen Regierungschef abstimmen. Die Wiederwahl des Januowitsch-Vertrauten Nikolai Asarow galt als sicher.

Wegen einer Schlägerei zwischen oppositionellen und regierungstreuen Abgeordneten war die Sitzung zuvor unterbrochen worden. Oppositionsvertreter von der Partei der inhaftierten Ex-Ministerpräsidentin Julia Timoschenko prügelten auf Abgeordnete der regierenden Partei der Regionen ein, wie Fernsehbilder am Donnerstag zeigten. Die Sitzung wurde wie bereits am Vorabend unterbrochen. Zuvor wollten Abgeordnete für abwesende Kollegen abstimmen. Daraufhin gingen Oppositionelle auf ihre Gegner los. Die Wiederwahl von Regierungschef Nikolai Asarow galt als sicher.

dpa

Ukraine: Schlägerei im Parlament

Ukraine: Schlägerei im Parlament

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Senator McCain: bezeichnet Trumps Auftritt mit Putin als historischen "Tiefpunkt"
Donald Trump und Wladimir Putin treffen sich am Montag zum mit großer Spannung erwarteten Gipfel in Helsinki. Wir berichten im News-Ticker.
Senator McCain: bezeichnet Trumps Auftritt mit Putin als historischen "Tiefpunkt"
Neue Einigkeit zwischen EU und China
Im Schatten des Handelsstreits mit Trump: Erstmals seit Jahren machen die EU und China wieder Fortschritte in wichtigen Handelsfragen.
Neue Einigkeit zwischen EU und China
Schlechte Umfragewerte: Markus Söder distanziert sich von Horst Seehofer
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat ein wichtiges Datum im Visier: die Landtagswahlen am 14. Oktober. Die Umfragewerte sind jedoch mies und Söder hat …
Schlechte Umfragewerte: Markus Söder distanziert sich von Horst Seehofer
Merkel im Altenheim: Pflegeberuf durch gute Löhne stärken
In ihrer letzten Videobotschaft nannte die Kanzlerin Pflegende "Helden des Alltags". Nun besucht sie einen solchen Alltagshelden und betont: Dem Personalmangel muss mit …
Merkel im Altenheim: Pflegeberuf durch gute Löhne stärken

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.