Bayern-Fiasko: Mathe-Klausur auf dem Prüfstand

  • schließen

München – Die bundesländer-übergreifende Testklausur in Mathematik wird ein Thema im Landtag. SPD und Grüne fordern, das Kultusministerium solle über die Ergebnisse im Bildungsausschuss informieren.

Wie berichtet, hatten bayerische Abiturienten in der Mathe-Klausur, die Mitte Dezember ins sechs Bundesländern gleichzeitig geschrieben worden war, schlecht abgeschnitten. Der SPD-Schulexperte Martin Güll forderte, dass die Noten annulliert werden. „Es kann nicht sein, dass die bayerischen Abiturienten einen Nachteil haben, weil Kultusminister Spaenle unbedingt Vorreiter eines gemeinsamen Abiturs in Deutschland sein will.“ Die Vorbereitungszeit für die bayerischen Schüler sei zu kurz gewesen.

Außerdem sei es „überhaupt nicht nachvollziehbar“, dass die Schüler nicht auf die gewohnten Hilfsmittel wie Taschenrechner und Formelsammlung zurückgreifen durften. „Es geht doch darum, mathematische Prozesse zu durchschauen und nicht den Nachweis über Grundrechenfertigkeiten zu erbringen“, wunderte sich Güll. Außerdem müsse auch das gemeinsame Abitur auf den Prüfstand. Grünen-Abgeordneter Thomas Gehring forderte, die Noten des Mathe-Tests bayernweit abzufragen. Das Kultusministerium hat dies bisher nicht vor. Minister Ludwig Spaenle verteidigte das Vorgehen, das auch mit dem Philologenverband abgesprochen worden sei. Allerdings hatte der Verband auch vorgeschlagen, auf die Benotung zu verzichten. Darauf ging das Ministerium nicht ein.  

dw

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer hätte seinem Gastredner gut zuhören sollen, der als Flüchtling nach Deutschland kam
Umeswaran Arunagirinathan, den seine Patienten Dr. Umes nennen dürfen (ist einfacher), kam mit zwölf Jahren als unbegleiteter Kriegsflüchtling nach Deutschland. Er …
Seehofer hätte seinem Gastredner gut zuhören sollen, der als Flüchtling nach Deutschland kam
Asyl-Streit in der Union: Umfrage-Schock für Merkel - kaum Rückendeckung für die Kanzlerin 
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Zwei Wochen hat die Kanzlerin nun Zeit, um einen Bruch abzuwenden. Alle Entwicklungen rund um …
Asyl-Streit in der Union: Umfrage-Schock für Merkel - kaum Rückendeckung für die Kanzlerin 
Palästinenser feuern Raketen auf Israel
Branddrachen aus dem Gazastreifen haben im Süden Israels erhebliche Schäden in der Landwirtschaft und der Natur angerichtet. Israels Armee greift daraufhin Hamas-Ziele …
Palästinenser feuern Raketen auf Israel
Türkei-Wahl in Bayern: So groß ist das Interesse der Stimmberechtigten
Bei der türkischen Präsidentschafts- und Parlamentswahl sind in Deutschland überraschend viele Wahlberechtigte an die Urnen gegangen.
Türkei-Wahl in Bayern: So groß ist das Interesse der Stimmberechtigten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.