+
Die Pläne von Verkehrsminister Alexander Dobrindt zur Maut sind umstritten.

Maut-Debatte

Junge Union Bayern stellt Fraktion in Frage

München - CDU und CSU sind uneins in der Maut-Frage. Angesichts des anhaltenden Streits stellt nun die Junge Union Bayern die Fraktionseinheit von CDU und CSU im Bundestag in Frage.

„Für uns stellt sich langsam nicht die Koalitions- sondern die Fraktionsfrage“, sagte Dr. Hans Reichhart, Landesvorsitzender der Jungen Union Bayern, dem Münchner Merkur. „Frau Merkel muss jetzt ihren Laden in den Griff bekommen“, fordert er. Die CSU habe in dieser Koalition durchaus einige Kröten schlucken müssen, aber sich stets an das Besprochene gehalten.

 „Wir stehen zum Koalitionsvertrag. Das ist ein zentraler Punkt in unserer Arbeit. Anscheinend ist die CDU dazu nicht in der Lage. Es stellt sich die Frage, was sie denn überhaupt noch kann“, poltert Reichhart. Inhaltliche Projekte der CDU seien in letzter Zeit sowieso eher spärlich gesät. „Da könnten sich Laschet, Strobl und Co. gerne einbringen, anstatt unqualifizierte Äußerungen abzugeben.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel deutlich Richtung SPD: GroKo oder nichts...
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Ab Anfang Januar wird sondiert. Bis dahin werden die Fronten öffentlich …
Merkel deutlich Richtung SPD: GroKo oder nichts...
Bundespräsident Steinmeier trifft Obdachlose
Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich mit obdachlosen Menschen in Berlin getroffen. "In einer solchen Stelle zeigt sich wie in einem Brennglas, …
Bundespräsident Steinmeier trifft Obdachlose
Bürgermeister-Macher Hoffmann überzeugte sich in Schweden von der FDP
Norbert Hoffmann hat in der FDP einen rasanten Aufstieg hingelegt. Nun ist er Generalsekretär der Liberalen in Bayern. Was in ihm steckt, hat Hoffmann nicht zuletzt bei …
Bürgermeister-Macher Hoffmann überzeugte sich in Schweden von der FDP
Journalistin Mesale Tolu kommt aus türkischem Gefängnis frei - Merkel nicht ganz glücklich
Mehr als sieben Monate saß Mesale Tolu im türkischen Gefängnis. Nun wird die deutsche Journalistin aus der Untersuchungshaft entlassen. Ausreisen darf sie jedoch nicht.
Journalistin Mesale Tolu kommt aus türkischem Gefängnis frei - Merkel nicht ganz glücklich

Kommentare