+
Erwin Huber (CSU) schießt gegen Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer

Maut-Streit: Huber wirft Ramsauer "Pfusch" vor

München/Berlin - In der CSU ist ein heftiger Streit über die Pkw-Maut ausgebrochen. Der frühere Vorsitzende Huber äußerte Unverständnis über die Vorstöße von Verkehrsminister Ramsauer.

Derart "ungelegte Eier" brächten "nur neuen Ärger in die Koalition", sagte Huber gegenüber dem Münchner Merkur (Mittwochsausgabe). Der Zeitpunkt für die Mautpläne sei extrem schlecht. "Gerade hat die Bundesregierung noch Maßnahmen gegen die hohen Benzin- und Dieselpreise angekündigt, die noch gar nicht in Kraft sind, schon macht sie selbst den Autofahrer zur Melkkuh. Gerade in einem Flächenstaat wie Bayern ist das für Pendler unzumutbar", sagte Huber, der den Wirtschafts- und Verkehrsausschuss im Bayerischen Landtag leitet.

Pkw-Maut: Das müssen Sie wissen

Pkw-Maut: Das müssen Sie wissen

Inhaltlich warf er Ramsauer vor, mit seinen Plänen gegen einen Beschluss des CSU-Parteitags im Oktober 2011 zu verstoßen. Darin ist zwar die Forderung nach einer Vignette enthalten, allerdings zwingend verknüpft mit einer Kompensation für deutsche Autofahrer. Huber: "Der Parteitag hat eine Belastung der einheimischen Autofahrer klar abgelehnt. Im Beschluss selbst in eine Kompensation für unsere Autofahrer niedergelegt. Das gilt und daran hat sich auch ein CSU-Bundesminister zu halten." Huber regte an, eher sei "an eine Erhöhung der Pendlerpauschale zu denken als an weitere Belastungen über eine Maut". Er bescheinigte Ramsauer und der Regierung als "Gesamturteil: In Stil und Inhalt Pfusch“.

MM

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Kirchengemeinden missachten Regeln für Kirchenasyl
Das Kirchenasyl kann Flüchtlingen neue Hoffnung geben und dafür sorgen, dass Härtefälle nochmals kritisch geprüft werden. Doch auf dem Weg zu einer Entscheidung arbeiten …
Viele Kirchengemeinden missachten Regeln für Kirchenasyl
Umfrage zu Hilfen für Erdogans Türkei: Deutsche haben deutliche Meinung
Die Türkei ist nach ihrem Streit mit der USA wirtschaftlich schwer angeschlagen. Forderungen nach deutschen Finanzhilfen werden laut. Kanzlerin Merkel muss sich schwere …
Umfrage zu Hilfen für Erdogans Türkei: Deutsche haben deutliche Meinung
Melania Trump spricht Warnung aus und verteilt damit Seitenhieb auf ihren Mann
US-Präsident Donald Trump hat nach Berichten der US-Medien Bloomberg und Dow Jones vom Montag erneut die US-Notenbank Federal Reserve für deren Zinspolitik kritisiert.
Melania Trump spricht Warnung aus und verteilt damit Seitenhieb auf ihren Mann
Warten auf Europa: Italien lässt Migranten nicht von Bord
Europa ist zum Greifen nah - doch die Migranten im Hafen von Catania müssen weiter auf dem Schiff ausharren, das sie aus Seenot rettete. Welche Länder lösen die Blockade?
Warten auf Europa: Italien lässt Migranten nicht von Bord

Kommentare