+
Mazedonien wählt heute vorzeitig ein Parlament. Foto: Georgi Licovski

Kandidaten: Schicksalswahl

Mazedonien will durch Wahl Dauerkrise lösen

Skopje (dpa) - In dem kleinen Balkanland Mazedonien hat die vorgezogene Parlamentswahl begonnen. Gut 1,7 Millionen Bürger sind aufgerufen, zwischen Langzeitregierungschef Nikola Gruevski und Oppositionsführer Zoran Zaev zu entscheiden.

Auch wenn die Vorhersagen von einem Sieg Gruevskis ausgehen, halten die meisten heimischen Experten das Ergebnis für offen. Denn ein Drittel der Wähler hatte sich bis zuletzt nicht erklärt, wen sie wählen wollten. Die Wahl soll die zweijährige Blockade des Landes lösen, die durch den tiefen Streit der Parteien hervorgerufen worden war.

Die USA und die EU hatten monatelang zwischen den bis zu persönlichen Angriffen verfeindeten Parteien vermittelt, um die Abstimmung zu ermöglichen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA ordnen ihre Afghanistan-Strategie neu
Seit 16 Jahren kämpfen US-Soldaten in Afghanistan. Der Erfolg ist umstritten. Donald Trump war einer der größten Kritiker der US-Operation am Hindukusch. Er ließ sich …
USA ordnen ihre Afghanistan-Strategie neu
Trump: "Wir machen keine Staatenbildung mehr, wir töten Terroristen"
Seit 16 Jahren kämpfen US-Soldaten in Afghanistan. Der Erfolg ist umstritten. Donald Trump war einer der größten Kritiker. Er ließ sich aber überzeugen, dass ein Rückzug …
Trump: "Wir machen keine Staatenbildung mehr, wir töten Terroristen"
Rostock gedenkt der Ausschreitungen von Lichtenhagen
Rostock (dpa) - Mit einer zentralen Gedenkfeier begeht die Stadt Rostock heue den 25. Jahrestag der rassistischen Ausschreitungen von Rostock-Lichtenhagen.
Rostock gedenkt der Ausschreitungen von Lichtenhagen
Entscheidung über Abschiebung islamistischer Gefährder
Leipzig (dpa) - Das Bundesverwaltungsgericht entscheidet heute erstmals über die Abschiebung islamistischer Gefährder. Die beiden Männer waren vom Landeskriminalamt …
Entscheidung über Abschiebung islamistischer Gefährder

Kommentare