+
Verteidigungsminister Lothar de Maizière im Bundestag.

Medienbericht

Rechnungshof prüft De Maizières Helikopter-Kauf

Bonn - Der Bundesrechnungshof prüft derzeit Verteidigungsminister De Maizières Kauf von Bundeswehr-Hubschraubern, berichtete das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" am Sonntag.

Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) ist erneut ins Visier des Bundesrechnungshofs geraten. Die Bonner Behörde prüfe die umstrittene Vereinbarung des Bundesverteidigungsministeriums über den Kauf neuer Marinehubschrauber, bestätigte der Rechnungshof dem "Spiegel" laut Vorabmeldung vom Sonntag. Gegenstand der Untersuchung sind demnach die "finanziellen Auswirkungen der Stückzahlreduzierung/Anpassung bei der Beschaffung des Marinehubschraubers MH 90" aus dem März dieses Jahres. Mit der Prüfung reagiere der Rechnungshof auf die nahezu unverändert hohen Kosten bei dem Projekt, schreibt das Magazin. Ursprünglich habe das Verteidigungsministerium 202 Helikopter bestellt. Nun sollten es lediglich 157 werden, darunter 18 Marinehubschrauber des Typs MH 90. Für fast ein Viertel weniger Maschinen spare das Ministerium aber gerade einmal knapp drei Prozent des Ursprungspreises. "Der MH 90 entwickelt sich zum teuersten Hubschrauber in der Geschichte der Bundeswehr", sagte der Grünen-Haushaltsexperte Tobias Lindner dem "Spiegel". Zudem wachsen die Zweifel an der Eignung der Fluggeräte. "Der MH 90 ist für die Bedürfnisse der Marine nicht das beste Gerät", sagte SPD-Verteidigungsexperte Hans-Peter Bartels. Sollten die Probleme mit dem Hubschrauber nun noch größer werden, müsse die Entscheidung überdacht werden. Das Bundesverteidigungsministerium wies Zweifel an der Eignung der Geräte zurück. "'Der Spiegel' versucht zum wiederholten Mal, Rüstungsprojekte der Bundeswehr durch seine Berichterstattung zu skandalisieren", kritisierte ein Ministeriumssprecher. Es handle sich dabei um "bekannte und widerlegte Vorwürfe".

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

NRW-Landeschef Groschek fürchtet Partei der „Wackeldackel“
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Immerhin hat sich die SPD nun geeinigt, Sondierungen aufzunehmen. Alle News …
NRW-Landeschef Groschek fürchtet Partei der „Wackeldackel“
Freie Wähler starten Volksbegehren gegen Straßenausbaubeiträge
Per Volksbegehren sollen die bei Bürgern unbeliebte Straßenausbaubeiträge gekippt werden. Am Samstag haben sich die Freien Wähler diesbezüglich im Landkreis Freising …
Freie Wähler starten Volksbegehren gegen Straßenausbaubeiträge
SiKo-Chef: „Die Lage ist unerträglich gefährlich“
Deutsche Außenpolitik? Ist im Moment quasi nicht vorhanden, sagt Wolfgang Ischinger, 71. Im Interview beklagt der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz und frühere …
SiKo-Chef: „Die Lage ist unerträglich gefährlich“
CSU demonstriert Einigkeit: Jubel für den neuen Hoffnungsträger
In der Heimat erlebt Markus Söder einen seiner größten politischen Triumphe. Der finale Parteitag ist geprägt von kämpferischen Reden, mit Horst Seehofer bildet der …
CSU demonstriert Einigkeit: Jubel für den neuen Hoffnungsträger

Kommentare