+
Merkel empfängt Putin am Samstagabend auf Schloss Meseberg zu Gesprächen über aktuelle außenpolitische Fragen.

Große Sicherheitsvorkehrungen

Medienbericht: Das plant Putin vor dem Treffen mit Angela Merkel

Der russische Präsident Wladimir Putin trifft sich kommenden Samstag mit Angela Merkel. Zuvor hat er laut Medienberichten noch etwas anderes vor. 

Berlin - Enger Terminplan für Wladimir Putin am Samstag: Abends wird der russische Staatschef von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf Schloss Meseberg in Brandenburg empfangen, zuvor erwartet ihn offenbar Österreichs Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) bei ihrer Hochzeit in der Steiermark. Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA am Mittwoch berichtete, bereite man sich am Hochzeitsort auf hochrangigen Besuch vor.

Große Sicherheitsvorkehrungen vor Hochzeit von rechtspopulistischer Politikerin

Auch die "Kronen Zeitung" berichtet demnach unter Berufung auf anonyme Quellen und mit Verweis auf "detaillierte Sicherheitsbesprechungen" des Einsatzkommandos der Cobra von einem bevorstehenden Putin-Besuch bei der Hochzeit der rechtspopulistischen Politikerin. Die 53-jährige Kneissl heiratet laut APA am Samstag den steirischen Unternehmer Wolfgang Meilinger.

Merkel empfängt Putin am Samstagabend auf Schloss Meseberg zu Gesprächen über aktuelle außenpolitische Fragen wie die Konflikte in Syrien und der Ost-Ukraine. Auch über Energiethemen wie die umstrittene Erdgas-Pipeline Nord Stream 2 wollen Merkel und Putin sprechen. Die Beziehungen zu Russland sind derzeit angespannt.

Auch interessant: Trump plant Treffen mit Putin 2019

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU verklagt Polen wegen Zwangspensionierung von Richtern
Polen wird sich wegen eines umstrittenen Gesetzes zur Zwangspensionierung von Richtern vor dem EuGH verantworten müssen. Die Klageschrift aus Brüssel hat es in sich. Das …
EU verklagt Polen wegen Zwangspensionierung von Richtern
Nach Maaßen: GroKo am Scheideweg - CDU und SPD fordern „neuen Arbeitsmodus“
Nicht nur im Fall Maaßen zeigt die Koalition wenig Einigkeit - auch der Diesel-Streit schwelt weiter. Kanzlerin Angela Merkel fordert nun „volle Konzentration“. Der …
Nach Maaßen: GroKo am Scheideweg - CDU und SPD fordern „neuen Arbeitsmodus“
Erdogan in Deutschland - aber auch Merkel kommt nicht zum Staatsbankett
Der türkische Präsident Erdogan besucht Ende September Angela Merkel und hat eine Währungskrise zu meistern. Doch Oppositionspolitiker sagen das Staatsbankett …
Erdogan in Deutschland - aber auch Merkel kommt nicht zum Staatsbankett
Greenpeace: Rodung in Hambach ist erst ab Herbst 2019 nötig
Müssen die Bäume im Hambacher Forst wirklich kurzfristig fallen? Ein Greenpeace-Gutachten sagt Nein. RWE habe noch ein Jahr Zeit, heißt es dort. Die Umweltschützer …
Greenpeace: Rodung in Hambach ist erst ab Herbst 2019 nötig

Kommentare