Weil ihre Anträge nicht bearbeitet werden

Mehr als 200 Asylbewerber verklagen Bund

Düsseldorf - Flüchtlinge aus Syrien und Eritreer versuchen in Nordrhein-Westfalen offenbar, mit einer beispiellosen Klagewelle Entscheidungen über ihren Asylantrag zu erzwingen.

Ihre Anträge liegen oft schon länger als ein Jahr herum - unbearbeitet. Deshalb haben mehr als 200 Asylbewerber aus Syrien und Eritrea in Nordrhein-Westfalen das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) vor verschiedenen Verwaltungsgerichten verklagt, berichtet die "Rheinische Post" am Mittwoch. Eine Umfrage der Redaktion bei den Verwaltungsgerichten habe das ergeben. 

Mit "Untätigkeitsklagen" wollten die Menschen die Behörde zwingen, ihre Anträge zu bearbeiten, damit sie endlich eine Arbeit oder Ausbildung aufnehmen - und vielleicht Angehörige nachholen könnten.

Der Landesjustizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat laut "Rheinischer Post" Verständnis für dieses Vorgehen. "Die Ungewissheit, wann endlich über den Asylantrag entschieden wird, treibt viele Menschen in die Verzweiflung. Es kann nicht sein, dass Asylbewerber gezwungen sind, nach dem Überschreiten der Grenze den Staat zu verklagen, damit dieser endlich eine Entscheidung über ihren Asylantrag trifft", zitiert ihn die Zeitung.

Lesen Sie hier:

Tunesien will bei Rücknahme abgelehnter Asylbewerber kooperieren

Österreichs Kanzler Faymann: "Ich habe niemanden eingeladen"

Bericht: Abschiebungen haben sich 2015 fast verdoppelt

mm/tz

Rubriklistenbild: ©  dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Queen-Tochter düpiert US-Präsidenten Donald Trump - ohne dass er es merkt
Ein königlicher Eklat: Die Queen empfing US-Präsident Donald Trump und Frau Melania. Doch ihre Tochter Anne verweigert dem Paar den Handschlag. 
Queen-Tochter düpiert US-Präsidenten Donald Trump - ohne dass er es merkt
Neuer GroKo-Streit vorprogrammiert: SPD-Parteitag stellt sich gegen Altmaier-Plan 
Mit Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans hat die SPD jetzt eine Parteispitze aus dem linken Flügel gewählt. Kevin Kühnert wurde zum Vize gewählt. Dann folgte der …
Neuer GroKo-Streit vorprogrammiert: SPD-Parteitag stellt sich gegen Altmaier-Plan 
Lebensmittel-Tafeln bekommen immer mehr Zulauf
Rund 12 Millionen Tonnen Lebensmittel landen jährlich im Müll. Viele davon sind essbar und könnten noch mehr Menschen zugute kommen. Doch die Lebensmittel-Tafeln kommen …
Lebensmittel-Tafeln bekommen immer mehr Zulauf
SPD-Bundesparteitag: Spannung vor neuen Gesprächen mit Union
Die SPD will aus dem Schatten der Vergangenheit heraus. Geschlossen rückt sie von Hartz IV ab. Doch der sozialdemokratische Außenminister muss um einen Wiedereinzug in …
SPD-Bundesparteitag: Spannung vor neuen Gesprächen mit Union

Kommentare