+
Türkische Polizisten führen in Kayseri (Türkei) verhaftete Männer ab.

Minister:

Mehr als tausend Gülen-Anhänger in der Türkei festgenommen

Ankara - Landesweite Aktion gegen Kritiker des Regierung in Ankara: Bei Razzien in der Türkei sind mehr als tausend mutmaßliche Anhänger der Gülen-Bewegung festgenommen worden.

Die Festnahmen seien in 72 Provinzen erfolgt, zitierte die Nachrichtenagentur Anadolu Innenminister Süleyman Soylu am Mittwoch. Präsident Recep Tayyip Erdogan macht die Bewegung des islamischen Predigers Fethullah Gülen für den gescheiterten Militärputsch vom vergangenen Juli verantwortlich. Soylu sprach von 1009 Festnahmen. 

Die Regierung in Ankara stuft die Bewegung von Gülen, einem einstigen Weggefährten und heutigen Erzfeind Erdogans, als terroristisch ein. Seit dem Putschversuch im vergangenen Juli wurden in der Türkei zehntausende mutmaßliche Gülen-Anhänger inhaftiert oder aus dem Staatsdienst entlassen. Gülen, der im Exil in den USA lebt, bestreitet jegliche Verwicklung in den Putschversuch.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frühere Bamf-Leiterin Cordt bekommt Job im Innenministerium
Berlin (dpa) - Die ehemalige Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Jutta Cordt, soll sich einem Medienbericht zufolge künftig im …
Frühere Bamf-Leiterin Cordt bekommt Job im Innenministerium
Bundestag debattiert über Wohngipfel
Berlin (dpa) - Der Bundestag zieht heute eine Bilanz des Wohngipfels, bei dem vergangene Woche ein Maßnahmenpaket gegen Wohnungsmangel und explodierende Mieten …
Bundestag debattiert über Wohngipfel
Zeit für Wachablösung? Brinkhaus mit überraschender Aussage zur Zukunft der Kanzlerin
Am Tag nach der Abwahl des Merkel-Vertrauten Kauder rückt die Frage nach der Zukunft der Kanzlerin ins Zentrum. Ralph Brinkhaus äußert sich überraschend.
Zeit für Wachablösung? Brinkhaus mit überraschender Aussage zur Zukunft der Kanzlerin
Schnellere Arzttermine: Verbraucherschützer begrüßen Bemühen
Wenn Ärzte erst in mehreren Wochen Zeit für sie haben, ärgert das viele gesetzlich Versicherte - vor allem bei Fachärzten dauert es oft lang. Der Minister will daher nun …
Schnellere Arzttermine: Verbraucherschützer begrüßen Bemühen

Kommentare