Laut Medienbericht

Mehr Asylanträge in Deutschland entschieden als in Rest-EU

Berlin - In Deutschland wurden in den ersten drei Quartalen des vergangenen Jahres nach einem Medienbericht mehr Asylanträge gestellt und entschieden als in den übrigen 27 EU-Staaten zusammen.

Das gehe aus Datensammlungen des europäischen Statistikamtes Eurostat hervor, schreibt die Zeitung „Die Welt“. Demnach gab es in der gesamten EU rund 756 000 erstinstanzliche Entscheidungen über Asylanträge, davon rund 420 000 in Deutschland. Zugleich seien in den ersten neun Monaten des Jahres in der EU insgesamt 988 000 Asylanträge gestellt worden, davon rund zwei Drittel allein in Deutschland. Den zweiten Platz nehme Italien ein (68 000 Entscheidungen, 85 000 Anträge). Danach folge Frankreich (63 000 Entscheidungen, 62 000 Anträge).

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Madrid befürchtet heimliche Rückkehr von Puigdemont
Auch im Exil hält Separatisten-Chef Puigdemont Madrid weiter auf Trab. Man wittert nun einen neuen Trick des vor bald drei Monaten abgesetzten katalanischen …
Madrid befürchtet heimliche Rückkehr von Puigdemont
"Shutdown" der US-Regierung beendet
Nach 69 Stunden ist der Stillstand der US-Regierung beendet. Die Demokraten haben ihren Widerstand aufgegeben, im Gegenzug wollen die Republikaner offen über die …
"Shutdown" der US-Regierung beendet
Trump macht Drohungen wahr: Hohe Strafzölle gegen China
In Europa hielt sich lange die These, Donald Trumps Bedrohung des Welthandels sei nur heiße Luft. Nun schrecken Experten und Politiker auf: Die USA erheben Zölle auf …
Trump macht Drohungen wahr: Hohe Strafzölle gegen China
CDU-Mann fordert Merkel-Ablösung und nennt Nachfolge-Kandidaten
Der Vorsitzende des konservativen Aufbruchs innerhalb der Union, Alexander Mitsch, fordert eine Ablösung an der Parteispitze. Nachfolger stünden parat, meint er und …
CDU-Mann fordert Merkel-Ablösung und nennt Nachfolge-Kandidaten

Kommentare