+
Bundesinnenminister Thomas de Maiziere: Es darf "auch keine klammheimliche Zustimmung geben". Foto: Michael Kappeler

Mehr Gewalt gegen Flüchtlinge

Berlin (dpa) - Fremdenfeindliche Kriminelle haben dieses Jahr bereits mehr als 490 Straftaten gegen Flüchtlingsheime begangen. Dies sei ein "massiver Anstieg", der ihn beunruhige, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Zwei Drittel der Tatverdächtigen seien "Bürger aus der Region, die sich bisher nichts zuschulden kommen ließen".

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) sprach von einer "bitteren Bilanz". Er erklärte in Berlin: "Der Anstieg ist beschämend für unser Land. Jede fremdenfeindliche Attacke auf ein Flüchtlingsheim ist ein Angriff auf unsere Grundwerte." Man werde jedoch "weder den geistigen noch den tatsächlichen Brandstiftern das Feld überlassen. Wer eine Straftat begeht, wer Flüchtlinge und Helfer attackiert, muss mit der ganzen Härte des Rechtsstaates rechnen."

De Maizière betonte in dem Interview, den Tätern müsse begreiflich gemacht werden, "dass sie inakzeptable Straftaten begehen: Körperverletzungen, Mordversuche, Brandanschläge." Es dürfe "auch keine klammheimliche Zustimmung geben".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schleswig-Holstein: Grüne machen Weg für Jamaika-Gespräche frei
Deutschlands nördlichstes Bundesland könnte eine ungewöhnliche Landesregierung bekommen: Allem Anschein nach können bald Verhandlungen über eine Jamaika-Koalition …
Schleswig-Holstein: Grüne machen Weg für Jamaika-Gespräche frei
Verfassungsschutz: 12 600 Reichsbürger bundesweit
Berlin (dpa) - Die Szene der sogenannten Reichsbürger wächst. Das Bundesamt für Verfassungsschutz rechnet ihr inzwischen 12 600 Personen zu, wie die Behörde mitteilte. …
Verfassungsschutz: 12 600 Reichsbürger bundesweit
„Reichsbürger“-Szene wächst: 12.600 Fälle bundesweit
Noch im Januar war der Verfassungsschutz von 10.000 sogenannten Reichsbürgern in Deutschland ausgegangen. Diese Zahl wurde nun deutlich nach oben korrigiert.
„Reichsbürger“-Szene wächst: 12.600 Fälle bundesweit
Trump besucht Klagemauer - Palästinenser in Jerusalem getötet
Als erster amtierender US-Präsident hat Donald Trump am Montag die Klagemauer in Jerusalem besucht. In einem Vorort Jerusalems kam es währenddessen zu einer …
Trump besucht Klagemauer - Palästinenser in Jerusalem getötet

Kommentare