Thomas Kreuzer, CSU-Fraktionschef, startet die Klausur in Kreuth

Umfrage: Was die Bayern von ihrem Staat

Mehr Vertrauen in Polizei als Justiz

  • schließen

Kreuth – Die Bayern haben hohes Vertrauen in ihre Polizei, aber große Skepsis bei ihrer Justiz. Im Zweifelsfall wollen sie vom Staat gegen alle möglichen Krisen geschützt werden.

Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen, die die CSU-Landtagsfraktion in Kreuth vorgestellt hat.

82 Prozent haben großes oder sehr großes Vertrauen in die Polizei. Es folgen: Landratsamt und Gemeindeverwaltung (69), Schule (58), Justiz (56) und Finanzbehörden (47 Prozent). Jeweils weit über 90 Prozent erwarten vom Staat den Schutz in der inneren Sicherheit, vor Umweltschäden, Seuchen, einer Staatspleite und „Bedrohungen der sozialen Sicherheit“. Die Bayern halten für eine bürgernahe Verwaltung vor allem qualifiziertes Personal, nachvollziehbare und schnelle Entscheidungen und freundliche Mitarbeiter für wichtig, nur zu 54 Prozent Online-Angebote.

Die Umfrage soll ein Denkanstoß für die Tagung sein, bei der die CSU bis Donnerstag über Anforderungen an einen modernen Staat beraten will. Der Prozess ist zunächst auf ein Jahr angelegt. Ob (anders als bisher) konkrete Ergebnisse zu erwarten sind, gilt Beobachtern als offen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skurrile Wende: Seehofer präsentiert Stoiber und Waigel - statt klarer Worte
Für die CSU sollte es ein wichtiger Tag werden - Horst Seehofer wollte seine Zukunft klären. Stattdessen trat die Vergangenheit in Person von Theo Waigel und Edmund …
Skurrile Wende: Seehofer präsentiert Stoiber und Waigel - statt klarer Worte
Deutsche und Türken gedenken der Anschlagsopfer von Mölln
Vor 25 Jahren starben in Mölln erstmals nach 1945 wieder Menschen bei fremdenfeindlichen Anschlägen. Hoffentlich haben alle daraus gelernt, sagt der türkische …
Deutsche und Türken gedenken der Anschlagsopfer von Mölln
Kommentar: Seehofers fauler Zauber
Am Donnerstagabend werde hinsichtlich der CSU-Machtübergabe „alles klar“ sein, hatte Horst Seehofer noch am Nachmittag versprochen. Doch dann kam schon wieder alles …
Kommentar: Seehofers fauler Zauber
„Habe mich den Ratschlägen gebeugt“ - Seehofer erklärt seinen Sinneswandel
Am Nachmittag hieß es bereits, die Zukunft von Horst Seehofer in der CSU stehe fest. Am Ende kommt es anders - aber Seehofer lässt Raum für Spekulationen. Alle …
„Habe mich den Ratschlägen gebeugt“ - Seehofer erklärt seinen Sinneswandel

Kommentare