Thomas Kreuzer, CSU-Fraktionschef, startet die Klausur in Kreuth

Umfrage: Was die Bayern von ihrem Staat

Mehr Vertrauen in Polizei als Justiz

  • schließen

Kreuth – Die Bayern haben hohes Vertrauen in ihre Polizei, aber große Skepsis bei ihrer Justiz. Im Zweifelsfall wollen sie vom Staat gegen alle möglichen Krisen geschützt werden.

Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen, die die CSU-Landtagsfraktion in Kreuth vorgestellt hat.

82 Prozent haben großes oder sehr großes Vertrauen in die Polizei. Es folgen: Landratsamt und Gemeindeverwaltung (69), Schule (58), Justiz (56) und Finanzbehörden (47 Prozent). Jeweils weit über 90 Prozent erwarten vom Staat den Schutz in der inneren Sicherheit, vor Umweltschäden, Seuchen, einer Staatspleite und „Bedrohungen der sozialen Sicherheit“. Die Bayern halten für eine bürgernahe Verwaltung vor allem qualifiziertes Personal, nachvollziehbare und schnelle Entscheidungen und freundliche Mitarbeiter für wichtig, nur zu 54 Prozent Online-Angebote.

Die Umfrage soll ein Denkanstoß für die Tagung sein, bei der die CSU bis Donnerstag über Anforderungen an einen modernen Staat beraten will. Der Prozess ist zunächst auf ein Jahr angelegt. Ob (anders als bisher) konkrete Ergebnisse zu erwarten sind, gilt Beobachtern als offen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nordkorea verkündet Aussetzung seiner Atom- und Raketentests
Nach jahrelangen Drohgebärden und militärischen Machtdemonstrationen sendet Nordkorea in rascher Folge Entspannungssignale. Jetzt behauptet die kommunistische Führung …
Nordkorea verkündet Aussetzung seiner Atom- und Raketentests
Mindestens zehn Tote bei gewaltsamen Protesten gegen Rentenreform in Nicaragua
Bei gewaltsamen Auseinandersetzungen im Zuge der Proteste gegen die Rentenreform in Nicaragua sind zehn Menschen getötet worden.
Mindestens zehn Tote bei gewaltsamen Protesten gegen Rentenreform in Nicaragua
Nordkorea setzt Atom- und Raketentests aus - so reagierte Trump
Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat angekündigt, die Atom- und Raketentests seines Landes auszusetzen und ein Atomtestanlage zu schließen.
Nordkorea setzt Atom- und Raketentests aus - so reagierte Trump
Spahn verspricht Beitragsentlastung in Milliardenhöhe
Der erste große Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Spahn hat es in sich: Die Beitragszahler sollen spürbar weniger zahlen müssen. Doch bei den Krankenkassen herrscht …
Spahn verspricht Beitragsentlastung in Milliardenhöhe

Kommentare