+
Anträge auf Bewilligung des Arbeitslosengeldes II im Jobcenter Berlin-Mitte. Foto: Peer Grimm

Umfrage

Mehrheit der Deutschen will Hartz IV ändern

60 Prozent der Deutschen sind dafür - und bei den SPD-Wählern sind es gar drei Viertel: Hartz IV sollte grundlegend verändert werden, meinen die Teilnehmer einer Umfrage.

Hamburg (dpa) - Die Mehrheit der Deutschen will einer Umfrage zufolge eine grundlegende Hartz-IV-Reform. Sechs von zehn Befragten (60,4 Prozent) sprachen sich in einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Civey für den "Spiegel" für grundsätzliche Änderungen am bestehenden System aus.

Nur 31,4 Prozent wollen demnach die bisherige Regelungen beibehalten. Mit 90,3 Prozent sei die Ablehnung bei den Wählern der Linken am größten. Auch drei von vier SPD-Wählern wollten ein Ende von Hartz IV nach der aktuellen Regelung. Bei den Grünen seien es rund zwei Drittel. Die Wähler von CDU, CSU und FDP wollten jeweils mit einer knappen Mehrheit am Arbeitslosengeld II in der jetzigen Form festhalten.

Im Zuge der Arbeitsmarktreformen von Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) waren Arbeitslosen- und Sozialhilfe zur neuen Grundsicherung (Hartz IV) zusammengelegt worden. Für Alleinstehende gilt derzeit der Regelsatz von 416 Euro im Monat.

Umfrage

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD-Ministerin Barley warnt und fordert neues Brexit-Referendum: „Folgen könnten dramatisch sein“
Vor den Brexit-Verhandlungen beim EU-Gipfel schwankt die Stimmung zwischen Optimismus und Pessimismus. Theresa May ringt um mehr Zeit. Katarina Barley hat derweil eine …
SPD-Ministerin Barley warnt und fordert neues Brexit-Referendum: „Folgen könnten dramatisch sein“
Grüne: Alle Waffenexporte nach Saudi-Arabien stoppen
Berlin (dpa) - Wegen der Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi im Istanbuler Konsulat Saudi-Arabiens fordern die Grünen von der Bundesregierung eine …
Grüne: Alle Waffenexporte nach Saudi-Arabien stoppen
Nach Wahl-Debakel der Bayern-SPD: Ex-Landeschefin schießt gegen Kohnen
Nach der Landtagswahl in Bayern verhandeln die CSU und Freien Wählern über eine Koalition - und die Christsozialen streiten über ihre Wahlpleite. Wie geht es außerdem …
Nach Wahl-Debakel der Bayern-SPD: Ex-Landeschefin schießt gegen Kohnen
Mexiko bringt Flüchtlinge in Migrationszentren
Nach rund einer Woche Fußmarsch haben Migranten aus Mittelamerika die Grenze zwischen Guatemala und Mexiko erreicht. Mexiko öffnete den Grenzübergang zunächst nicht - …
Mexiko bringt Flüchtlinge in Migrationszentren

Kommentare