+
Werden die Sorgen des "kleinen Mannes" von der Politik ausreichend ernst genommen? Foto: Hauke-Christian Dittrich

Spitzenpolitiker abgehoben?

Mehrheit findet in Umfrage: Politik nimmt Sorgen nicht ernst

Die US-Wahl als Warnschuss für Deutschland? Laut einer Umfrage findet die Mehrheit der Bevölkerung, dass ihre Sorgen von den Politikern nicht ausreichend zur Kenntnis genommen werden.

Berlin (dpa) - Wie bei der US-Präsidentenwahl halten nach einer Umfrage auch in Deutschland breite Bevölkerungsschichten die Politiker für zu abgehoben und fern der Realitäten des "kleinen Mannes".

Zwei Drittel (66 Prozent) finden, dass die Spitzenpolitiker die Sorgen der Bevölkerung nicht ernst genug nehmen, ergab die repräsentative Emnid-Erhebung für die "Bild am Sonntag". Gut ein Viertel (27 Prozent) ist vom Gegenteil überzeugt.

44 Prozent der Befragten sind sogar der Ansicht, dass ein Populist wie der designierte US-Präsident Donald Trump in Deutschland Erfolg haben könnte. 53 Prozent glauben das nicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA schicken Bomber und Schmähungen Richtung Nordkorea
Die USA lassen Bomber gen Nordkorea aufsteigen. Das ostasiatische Land erklärt, an einem Raketenangriff auf die Vereinigten Staaten führe jetzt kein Weg mehr vorbei. …
USA schicken Bomber und Schmähungen Richtung Nordkorea
Nach Raketentest des Iran: Trump stellt Atomabkommen erneut infrage
Iran feuert eine Mittelstreckenrakete ab und erntet viel Kritik für seine Provokation. US-Präsident Donald Trump zweifelt gar am Atomabkommen mit der Islamischen …
Nach Raketentest des Iran: Trump stellt Atomabkommen erneut infrage
Deutschland wählt
Berlin (dpa) - Die Wähler in Deutschland entscheiden heute über die Zusammensetzung des neuen Bundestags und damit über die politischen Machtverhältnisse in den nächsten …
Deutschland wählt
Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren
Das sagen die letzten Umfragen vor der Bundestagswahl 2017: Union und SPD verlieren, die AfD legt weiter zu.
Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren

Kommentare