Schock für Box-Champion Manuel Charr! WM-Kampf wegen positiver Doping-Probe geplatzt

Schock für Box-Champion Manuel Charr! WM-Kampf wegen positiver Doping-Probe geplatzt
+
SPD-Parteichefin Andrea Nahles Anfang Mai bei einem Besuch in Schleswig-Holstein. Foto: Axel Heimken

SPD weiter im Umfragetief

Mehrheit glaubt nicht an schnelle Trendwende für die SPD

Bei der Bundestagswahl im vergangenen Jahr hatten die Sozialdemokraten ihr bisher schlechtestes Ergebnis eingefahren. Die Umfragen zeigen seither kein Licht am Ende des Tunnels. Und nach Ansicht der Bürger wird dies vorläufig auch so bleiben.

Berlin (dpa) - Eine Mehrheit der Bundesbürger glaubt einer aktuellen Erhebung zufolge nicht an ein Comeback der kriselnden SPD in den Meinungsumfragen noch in dieser Legislaturperiode.

In einer Civey-Befragung für das Portal "t-online.de" äußerten 88 Prozent der Menschen, sie rechneten nicht mit einer solchen Trendwende. 11 Prozent waren anderer Meinung, 8 Prozent waren unentschlossen.

Selbst die SPD-Anhänger sind laut der Umfrage gespalten. 43 Prozent der Menschen innerhalb dieser Gruppe glauben demnach an eine Trendwende in dieser Legislaturperiode, 41 Prozent nicht.

Miese Umfragewerte drücken seit Wochen die Stimmung in der Partei. Im aktuellen Insa-Trend für die "Bild"-Zeitung erreicht die SPD nur noch 16,5 Prozent, einen halben Punkt weniger als vor einer Woche. Im ARD-"Deutschlandtrend" war die Traditionspartei zuletzt noch auf 17 Prozent gekommen. Damit liegt die SPD mit der neuen Parteivorsitzenden Andrea Nahles weit unter dem bereits historisch schlechten Bundestagswahlergebnis von 20,5 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Attacke von SPD-Vize Kohnen: Das sagt Nahles bei gemeinsamer Pressekonferenz
Die bayerische SPD-Chefin Natascha Kohnen hat Andrea Nahles aufgrund ihrer Haltung in der Causa Maaßen scharf kritisiert. Beim Krisentreffen in München scheint sich nun …
Nach Attacke von SPD-Vize Kohnen: Das sagt Nahles bei gemeinsamer Pressekonferenz
Pakistans Premier will Wiederaufnahme des Dialogs mit Indien
Islamabad (dpa) - Der pakistanische Ministerpräsident Imran Khan hat in einem Brief an den indischen Premier Narendra Modi die Wiederaufnahme von Friedensgesprächen …
Pakistans Premier will Wiederaufnahme des Dialogs mit Indien
Dramatischer Brief zeigt: GroKo war nah am Abgrund - Schweiger verteidigt Maaßen gegen Vorwürfe bei Lanz
Ein dramatischer Brief zeigt, wie nah die GroKo um Seehofer, Merkel und Nahles am Abgrund stand. Bei Markus Lanz verteidigt Til Schweiger Maßen gegen einige Vorwürfe. …
Dramatischer Brief zeigt: GroKo war nah am Abgrund - Schweiger verteidigt Maaßen gegen Vorwürfe bei Lanz
Wahl-O-Mat Bayern 2018: Hier können Sie ab sofort das Wahltool befragen
Der Wahl-O-Mat Bayern ist jetzt online. Wir stellen Ihnen das Wahltool online zur Verfügung, damit Sie vor der Landtagswahl den Selbsttest machen können.
Wahl-O-Mat Bayern 2018: Hier können Sie ab sofort das Wahltool befragen

Kommentare