+
Ursula von der Leyen war vor ihrem derzeitigen Amt als Verteidigungsministerin bereits Bundesministerin für Arbeit und Soziales.

Mehrheit ist dagegen

Deutsche wollen von der Leyen nicht als Kanzlerin

Hamburg - Bundeskanzlerin Ursula von der Leyen? Nur jeder dritte Deutsche kann sich derzeit die Verteidigungsministerin als Nachfolgerin von Kanzlerin Angela Merkel (beide CDU) vorstellen.

Dies ergab eine am Mittwoch veröffentlichte Forsa-Umfrage für den "Stern". Für 63 Prozent der Befragten käme von der Leyen als Kanzlerin nicht in Betracht. Sogar 61 Prozent der Unionsanhänger sahen das so.

Dass von der Leyen durchaus als Regierungschefin taugen würde, meinten vor allem die Anhänger der Grünen mit 50 Prozent. Bei den über 60-Jährigen hielten immerhin 42 Prozent die Verteidigungsministerin für kanzlerinnentauglich. Bei den Jüngeren kommt von der Leyen offenbar nicht so gut an: 72 Prozent der 18- bis 29-Jährigen wollen sie nicht als Merkel-Nachfolgerin.

Für die Erhebung befragte Forsa im Auftrag des "Stern" 1001 repräsentativ ausgesuchte Bürger.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spannung vor dem Eid: Trump übernimmt die Macht
Die USA stehen vor einer Zeitenwende: Der liberale Demokrat Barack Obama übergibt den Stab an den ungestümen Republikaner Donald Trump. Am Freitag ist es so weit - ein …
Spannung vor dem Eid: Trump übernimmt die Macht
Trump kommt - und mit ihm der Protest
Washington - Die USA kurz vor Trumps Amtsantritt. Seine Vereidigungs-Feierlichkeiten werden nicht ohne Proteste stattfinden. Hunderttausende Demonstranten haben sich …
Trump kommt - und mit ihm der Protest
„Ich schreibe meine Antrittsrede“ - Hohn und Spott für diesen Trump-Tweet
Palm Beach - Kurz vor seiner Vereidigung am Freitag twittert Donald Trump wieder mal ein Foto. Es zeigt ihm beim Schreiben seiner Antrittsrede - und sorgt für Spott.
„Ich schreibe meine Antrittsrede“ - Hohn und Spott für diesen Trump-Tweet
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos
In Davos wirbt Premierministerin May für Großbritannien als Wirtschaftsstandort mit guten Handelsbeziehungen in alle Welt. Doch für ihren Brexit-Kurs gibt es auch …
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos

Kommentare