US-Präsident Trump droht mit totaler Vernichtung Nordkoreas

US-Präsident Trump droht mit totaler Vernichtung Nordkoreas
+
Ursula von der Leyen war vor ihrem derzeitigen Amt als Verteidigungsministerin bereits Bundesministerin für Arbeit und Soziales.

Mehrheit ist dagegen

Deutsche wollen von der Leyen nicht als Kanzlerin

Hamburg - Bundeskanzlerin Ursula von der Leyen? Nur jeder dritte Deutsche kann sich derzeit die Verteidigungsministerin als Nachfolgerin von Kanzlerin Angela Merkel (beide CDU) vorstellen.

Dies ergab eine am Mittwoch veröffentlichte Forsa-Umfrage für den "Stern". Für 63 Prozent der Befragten käme von der Leyen als Kanzlerin nicht in Betracht. Sogar 61 Prozent der Unionsanhänger sahen das so.

Dass von der Leyen durchaus als Regierungschefin taugen würde, meinten vor allem die Anhänger der Grünen mit 50 Prozent. Bei den über 60-Jährigen hielten immerhin 42 Prozent die Verteidigungsministerin für kanzlerinnentauglich. Bei den Jüngeren kommt von der Leyen offenbar nicht so gut an: 72 Prozent der 18- bis 29-Jährigen wollen sie nicht als Merkel-Nachfolgerin.

Für die Erhebung befragte Forsa im Auftrag des "Stern" 1001 repräsentativ ausgesuchte Bürger.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Präsident Trump droht mit totaler Vernichtung Nordkoreas
US-Präsident Donald Trump hat am Dienstag seine mit Spannung erwartete erste Rede bei der Generaldebatte der Vereinten Nationen gehalten. Dabei schickte er harte Worte …
US-Präsident Trump droht mit totaler Vernichtung Nordkoreas
Erfolgsaussichten für Asylklagen zuletzt stark gestiegen
Der deutsche Rechtsstaat macht es möglich: Flüchtlingen, die an der Korrektheit ihres Asylbescheids zweifeln, steht der Klageweg offen. Den nutzen inzwischen immer mehr …
Erfolgsaussichten für Asylklagen zuletzt stark gestiegen
Rekord bei der Briefwahl: Warum viele Wähler daheim bleiben
In Bayern gibt es so viele Briefwähler wie nie zuvor. Besonders Ältere und treue Parteianhänger wählen lieber zuhause statt in der Wahlkabine. Langsam wird es zeitlich …
Rekord bei der Briefwahl: Warum viele Wähler daheim bleiben
Merkel warnt erneut vor Rot-Rot-Grün
Eine Koalition mit der Linkspartei schließt Angela Merkel (CDU) aus. Die SPD, die das nicht endgültig verkündet hat, kritisiert die Kanzlerin erneut.
Merkel warnt erneut vor Rot-Rot-Grün

Kommentare