+
Schneiden bei den Bürgern schlecht ab: Angela Merkel, Horst Seehofer (li.) und Sigmar Gabriel, die Chefs der Großen Koaltion in Berlin.

Deutschlandtrend

Schlechte Noten zu Start der Großen Koalition

Berlin  - 100 Tage nach ihrem Start stellen die Wähler der großen Koalition mehrheitlich ein schlechtes Zeugnis aus. 55 Prozent sind weniger oder gar nicht zufrieden mit der schwarz-roten Bundesregierung.

Nur 41 Prozent kommen zu einem positiven Urteil.

Dies zeigt der am Donnerstag veröffentliche Deutschlandtrend  von Infratest dimap im Auftrag des ARD-„Morgenmagazins“.

Die Anhänger von Union und SPD zeigten sich zwar überwiegend zufrieden, allerdings nur mit knapper Mehrheit (CDU/CSU: 55 zu 43 Prozent, SPD: 52 zu 44). Die Anhänger von Grünen (65 Prozent), Linken (76 Prozent) und AfD  (85 Prozent) sind erwartungsgemäß mehrheitlich unzufrieden mit Schwarz-Rot.

In der aktuellen Sonntagsfrage gewinnt die SPD im Vergleich zur Umfrage vom 6. März einen Prozentpunkt und kommt auf 25 Prozent der Wählerstimmen. Die Union verliert einen Prozentpunkt und erhält 41 Prozent. Auch die Grünen und die Linke verlieren jeweils einen Prozentpunkt, die Grünen erhalten 10 Prozent und die Linke acht Prozent der Stimmen. Die AfD liegt bei fünf Prozent (+1). Die FDP erhält weiter vier Prozent der Stimmen.

dpa

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dreyer: Merkel ignoriert Flüchtlingspolitik im Wahlkampf
Mainz (dpa) - Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgeworfen, die Flüchtlingspolitik im Wahlkampf …
Dreyer: Merkel ignoriert Flüchtlingspolitik im Wahlkampf
Italien berät mit Seenotrettern über Verhaltenskodex
Wenn Hilfsorganisationen im Mittelmeer Migranten aus Seenot retten, befolgen sie damit internationales Recht. Nun will die italienische Regierung die Rettungseinsätze …
Italien berät mit Seenotrettern über Verhaltenskodex
Israel entfernt Metalldetektoren am Tempelberg
Israel scheint einen Schritt auf die Palästinenser zuzugehen. Das Sicherheitskabinett entschied, die umstrittenen Metalldetektoren am Tempelberg zu entfernen. Dafür soll …
Israel entfernt Metalldetektoren am Tempelberg
Populistische Ansichten bei rund 30 Prozent der Wähler
Wie populistisch sind die Deutschen? Eine Studie der Bertelsmann Stiftung hat die Frage untersucht. Die Partei mit den unpopulistischten Wählern ist demnach die CDU.
Populistische Ansichten bei rund 30 Prozent der Wähler

Kommentare