1. Startseite
  2. Politik

Melania Trump komplett abgetaucht: Was macht die ehemalige First Lady jetzt?

Erstellt:

Kommentare

Melania Trump
Melania Trump 2017 im Oval Office (Archivbild): Die ehemalige First Lady ist nicht mehr in der Öffentlichkeit zu sehen. © Alex Brandon/AP/dpa (Archivbild)

Melania Trump macht sich seit Donald Trumps Abwahl unsichtig. Sie hat keine Ambitionen, ihren Mann politisch weiter zu unterstützen, berichtet eine Insiderin.

Florida - Melania Trump habe sich in den letzten Tagen im Weißen Haus mit ihrer Zukunft beschäftigt, schrieb die Washington Post zum Ende der Amtszeit von Donald Trump - während ihr Mann nur über die Vergangenheit gewütet habe. Doch welche Zukunft hatte Melania Trump - abseits von der Wahl der neuen Schule ihres Sohnes - im Sinn? Wenn sich das amerikanische Volk darauf Antworten über Social Media und durch Bilder aus dem Leben nach der Zeit als First Lady erhoffte, wurde es enttäuscht. Auf Melania Trumps Social-Media-Kanälen herrscht Stille.

„Lasst uns niemals die Unschuldigen vergessen, die hier ihr Leben verloren - und an die Selbstlosen denken, die hier zu Helden wurden“, schrieb Melania am Jahrestag der Anschläge vom 11. September auf ihrem Instagram-Account. Aber auch hier: Keine Fotos aus dem Familienleben, wie lange davor und bis jetzt.

Melania Trump: Joe Bidens Ehefrau wieder auf dem Titelbild der Vogue

Anders als Melania Trump bekam ihre Nachfolgerin im Weißen Haus, Joe Bidens Ehefrau und neue First Lady Jill Biden, ein Titelfoto auf dem renommierten Modemagazin Vogue*. Die Redaktion hatte diese Tradition zuvor nur während der Trump-Administration ausgesetzt. Ob das die modebewusste Melania ärgerte? Niemand weiß die Antwort.

„Sie hatte von Anfang an keine Lust auf das Weiße Haus, und das hat sich jetzt nicht geändert“, sagte die CNN-Journalistin Kate Bennett. Sie habe mit Bekannten der Trumps gesprochen, die davon erzählten, dass sich Melania Trump lediglich gefreut habe, jetzt wieder mehr Mutter sein zu können. „Und sie hat auf gar keinen Fall Interesse daran, ihren Mann bei seinen Plänen für weitere politische Ziele zu unterstützen“, sagte Blanchett mit Blick auf eine mögliche Kandidatur Donald Trumps bei den US-Wahlen 2024.

Melania Trump: Trennung von Donald Trump nach der Zeit als First Lady?

Wird sie nur bei ihm bleiben, bis Trump kein Präsident mehr ist? Diese Frage war in den USA vor und nach der Wahl reichlich diskutiert worden. Genährt wurden die Spekulationen von Bildern des Präsidentenpaares, das mit starren Gesichtszügen und großem Abstand öffentliche Auftritte absolvierte.

Und auch zu zwei für ihren Mann entscheidenden Zeitpunkten soll Melania laut US-Presse keine Anteilnahme am Leben ihres Mannes gezeigt haben. Wie CNN berichtet, habe die First Lady fast die ganze Wahlnacht verschlafen - und musste für die Rede Donald Trumps geweckt werden. Auf eine Anfrage der damaligen Sprecherin, Stephanie Grisham, ob Melania am 6. Januar (dem Tag des Sturms auf das Kapitol) zu einer friedlichen Demonstration aufrufen wolle, habe sie lediglich „Nein“ geantwortet.

Zuletzt wurde Melania dann aber doch in New York in den Trump-Towers gesehen - zeitgleich zu einem Besuch ihres Mannes in New York. „Sie führen zwar voneinander unabhängige Leben, aber sie reden miteinander“, sagte auch CNN-Insiderin Blanchett. (kat) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare