+
Ein IS-Kämpfer in der irakischen Stadt Ramadi (Archivbild).

Terrormiliz

IS meldet "Erfolg" von deutschem Selbstmordattentäter

Bagdad - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Irak hat eine angebliche „erfolgreiche Mission“ eines deutschen Selbstmordattentäters gemeldet.

Der Mann mit dem Kampfnamen Abu Mohammed habe sich in der Nähe der nordirakischen Stadt Baidschi vor einem Panzer der irakischen Regierungstruppen in die Luft gesprengt, teilte der IS am Montag in einschlägigen Internet-Foren mit. Einzelheiten über Identität und Herkunft des Mannes lagen zunächst nicht vor.

Die Raffinerie von Baidschi ist derzeit zwischen den irakischen Regierungstruppen und dem IS umkämpft. Es gehört zur Taktik der sunnitischen Terrormiliz, Angriffe gegen harte Ziele des militärischen Gegners wie Lager und Panzer mit vorangeschickten Selbstmordattentätern zu eröffnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Regierung öffnet Tür für massenhafte Abschiebungen
Washington - Vor ein paar Wochen nahmen Beamte in den USA hunderte illegale Einwanderer fest. Nun verschärft die Regierung die Regeln. Jetzt droht noch mehr Menschen die …
US-Regierung öffnet Tür für massenhafte Abschiebungen
Kommentar: Keine Abschiebungen mehr nach Afghanistan?
Fünf rot-(rot)-grün regierte Bundesländer wollen keine Afghanen mehr zur nächsten Sammelabschiebung nach München schicken. Für solche Entscheidungen ist aber immer noch …
Kommentar: Keine Abschiebungen mehr nach Afghanistan?
Fahrverbote für viele Dieselfahrzeuge in Stuttgart ab 2018
Die Luft in der Feinstaubmetropole Stuttgart soll sauberer werden. Deshalb soll es 2018 erstmals Fahrverbote für Dieselautos geben. Besser wäre eine blaue Plakette für …
Fahrverbote für viele Dieselfahrzeuge in Stuttgart ab 2018
Trump verurteilt antisemitische Vorfälle als „schrecklich“
Washington - Vorurteile, Intoleranz und Antisemitismus: Dagegen sprach sich Donald Trump beim Besuch eines afroamerikanischen Museums entschieden aus.
Trump verurteilt antisemitische Vorfälle als „schrecklich“

Kommentare