+
Schwarzer Rauch steigt in Al-Rakka während Gefechten zwischen Soldaten der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) und der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auf.

Unbeteiligte als Schutzschild

3250 Tote in Al-Rakka - ein Drittel Zivilisten

Die Kämpfe um die ehemalige IS-Hochburg Al-Rakka in Nordsyrien haben nach Angaben von Menschenrechtlern 3250 Menschen das Leben gekostet - darunter mehr als ein Drittel Zivilisten.

Al-Rakka - Die Kämpfe um die ehemalige IS-Hochburg Al-Rakka in Nordsyrien haben nach Angaben von Menschenrechtlern 3250 Menschen das Leben gekostet - darunter mehr als ein Drittel Zivilisten. Nach Zählung der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte waren 1130 der Menschen, die seit dem Sturm auf die nun eroberte Stadt im Juni starben, Unbeteiligte. Zudem würden Hunderte weitere Menschen vermisst.

Für einen Teil der zivilen Opfer dürften dabei die Luftangriffe der US-geführten Internationalen Koalition verantwortlich gewesen sein. Die Bombardements des Bündnisses trafen immer wieder auch Menschen, die mit den Kampfhandlungen nichts zu tun hatten. Es wurde auch davon berichtete, dass Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) Unbeteiligte als lebende Schutzschilde missbrauchten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opferzahl nach Israels Angriff in Syrien steigt laut Beobachtern auf 21
Nach den israelischen Luftangriffen auf Syrien war zunächst von 11 Todesopfern die Rede. Diese Zahl wurde nun nach oben korrigiert. Scheinbar sind 21 Menschen bei der …
Opferzahl nach Israels Angriff in Syrien steigt laut Beobachtern auf 21
Gewerkschaft der Polizei: Beamte sollen sich von AfD-Landeschef Höcke distanzieren
Polizisten, die bei Wahlen für die AfD kandidieren, sollen sich von Thüringens AfD-Chef Björn Höcke distanzieren. Das fordert nun die Gewerkschaft der Polizei. 
Gewerkschaft der Polizei: Beamte sollen sich von AfD-Landeschef Höcke distanzieren
Nach Einstufung vom Verfassungsschutz: Wähler wenden sich laut Umfrage von AfD ab
Die AfD wurde vom Bundesamt für Verfassungsschutz zum „Prüffall“ erklärt. Dies schadete offenbar der AfD. Beim Insa-Meinungstrend erzielte die Partei den schlechtesten …
Nach Einstufung vom Verfassungsschutz: Wähler wenden sich laut Umfrage von AfD ab
Mutmaßlicher Ideologe von Bali-Anschlag vor Freilassung
Bei einem Terroranschlag auf Bali starben 2002 mehr als 200 Menschen, auch sechs Deutsche. Als geistiger Urheber gilt vielen der islamistische Hassprediger Abu Bakar …
Mutmaßlicher Ideologe von Bali-Anschlag vor Freilassung

Kommentare