+
Beate Merk will sich auf ihre Aufgaben als "bayerische Außenministerin" konzentrieren

Seehofer plant die Nachfolge

Merk tritt nicht mehr als CSU-Vize an

München - Beate Merk stellt sich nicht mehr zur Wahl als stellvertretende CSU-Vorsitzende. Parteichef und Ministerpräsident Horst Seehofer hat bereits einen Favoriten für die Nachfolge.

Unmittelbar vor dem CSU-Parteitag in München hat Bayerns Europaministerin Beate Merk angekündigt, nicht mehr für das Amt der stellvertretenden CSU-Vorsitzenden zu kandidieren. Sie wolle sich auf ihren Stimmkreis Neu-Ulm und ihre neue Aufgabe als „bayerische Außenministerin“ konzentrieren, sagte Merk der „Augsburger Allgemeinen“ (Freitag). Parteichef Horst Seehofer und der schwäbische CSU-Bezirksvorsitzende Markus Ferber hätten Merks Entscheidung „mit Respekt“ zur Kenntnis genommen. Seehofer sagte: „Wir haben in den vergangenen Jahren exzellent zusammengearbeitet. Dafür danke ich Beate Merk ausdrücklich.“ Gleichzeitig kündigte er an, er werde den Münchner CSU-Politiker und Bundestagsabgeordneten Peter Gauweiler für den freiwerdenden Vize-Posten vorschlagen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Zuletzt wurde der Krieg der Worte zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un immer schärfer. Inzwischen erkennt Nordkoreas …
Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Jamaika-Koalition steigt über Nacht in der Gunst der Deutschen
Hat die Jamaika-Koalition eine Chance? Die CSU beißt sich an der Obergrenze fest - und die Grünen wollen einen Partei-Linken verhandeln lassen. Alle News im Ticker.
Jamaika-Koalition steigt über Nacht in der Gunst der Deutschen
AfD-Plakat aufgehängt? Polizist droht Ärger
Hat ein Bundespolizist seine Kompetenzen überschritten? Im Internet kursieren Bilder, die den Mann in Arbeitskleidung beim Aufhängen eines Wahlplakats zeigen. Das könnte …
AfD-Plakat aufgehängt? Polizist droht Ärger
Kushner nutzte Privat-Email für Regierungssachen
Im Wahlkampf haben die Republikaner Hillary Clinton vorgewurfen, eine private Email-Adresse für Regierungssachen zu verwenden. Jetzt soll Jared Kushner, der …
Kushner nutzte Privat-Email für Regierungssachen

Kommentare