+
Angela Merkel und Horst Seehofer.

Schreiben aus Berlin in Staatskanzlei eingetroffen

Merkel antwortet auf Seehofers Brief zur Flüchtlingspolitik

München - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat ein Antwort auf seinen Brief zur Flüchtlingspolitik an Kanzlerin Angela Merkel (CDU) erhalten.

Das Schreiben aus Berlin sei eingetroffen, sagte eine Sprecherin der bayerischen Staatskanzlei am Sonntagabend und bestätigte damit eine Meldung des „Münchner Merkur“ (Montag). Zum Inhalt wurde zunächst nichts bekannt. Seehofer, der immer wieder gegen Merkels Flüchtlingspolitik opponierte, hatte den Brief Ende Januar geschrieben und darin vom Bund eine Obergrenze für die Flüchtlingszahlen und eine effektive Grenzsicherung verlangt. Zudem drohte er mit einer Verfassungsklage Bayerns.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Holocaust-Gedenken in der AfD
Dresden - Der Thüringer AfD-Vorsitzende Björn Höcke hat mit massiver Kritik am Holocaust-Gedenken der Deutschen Empörung ausgelöst - auch innerhalb der eigenen Partei.
Streit um Holocaust-Gedenken in der AfD
Spitzel-Affäre: Imame sollen Gülen-Anhänger ausgeforscht haben
Berlin/Ankara - Haben türkische Imame in Deutschland Gülen-Anhänger bespitzelt? Die türkische Religionsbehörde Diyanet weist einen solchen Auftrag entschieden zurück. …
Spitzel-Affäre: Imame sollen Gülen-Anhänger ausgeforscht haben
Gutachter: Zschäpe schuldfähig und möglicherweise gefährlich
Nach wochenlangen juristischen Auseinandersetzungen hat der psychiatrische Sachverständige im NSU-Prozess das Gutachten über Beate Zschäpe geliefert. Er stellt der …
Gutachter: Zschäpe schuldfähig und möglicherweise gefährlich
Gauck sieht Demokratie in Deutschland in Gefahr
Wie soll es aussehen, unser Land? Diese Frage hatte Bundespräsident Gauck vor fünf Jahren voller Zuversicht gestellt. Zum Ende seiner Amtszeit ist seine Sicht deutlich …
Gauck sieht Demokratie in Deutschland in Gefahr

Kommentare