+
Angela Merkel und Horst Seehofer.

Schreiben aus Berlin in Staatskanzlei eingetroffen

Merkel antwortet auf Seehofers Brief zur Flüchtlingspolitik

München - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat ein Antwort auf seinen Brief zur Flüchtlingspolitik an Kanzlerin Angela Merkel (CDU) erhalten.

Das Schreiben aus Berlin sei eingetroffen, sagte eine Sprecherin der bayerischen Staatskanzlei am Sonntagabend und bestätigte damit eine Meldung des „Münchner Merkur“ (Montag). Zum Inhalt wurde zunächst nichts bekannt. Seehofer, der immer wieder gegen Merkels Flüchtlingspolitik opponierte, hatte den Brief Ende Januar geschrieben und darin vom Bund eine Obergrenze für die Flüchtlingszahlen und eine effektive Grenzsicherung verlangt. Zudem drohte er mit einer Verfassungsklage Bayerns.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar zur Bundestagswahl: Gegen den Alarmismus
Im Zuge der alarmierenden Wahlergebnisse in den USA und Großbritannien fürchteten nicht wenige, dass die Frustwähler auch in Deutschland Erfolg haben werden - zu …
Kommentar zur Bundestagswahl: Gegen den Alarmismus
Identität von 800 Flüchtlingen noch immer ungeklärt
Bei rund 800 Flüchtlingen mit anerkanntem Schutzstatus in Deutschland ist nach einem Medienbericht die Identität noch immer nicht überprüft. Sie waren 2014 und 2015 aus …
Identität von 800 Flüchtlingen noch immer ungeklärt
Erststimme und Zweitstimme: So wählen Sie den Bundestag
Bundestagswahl 2017: Wieso gibt es eine Erststimme und eine Zweitstimme? Wen wähle ich damit überhaupt? Hier gibt es Antworten auf alle Fragen.
Erststimme und Zweitstimme: So wählen Sie den Bundestag
Schulz will „kämpfen bis zur letzten Minute“
Martin Schulz hat zum Abschluss seines Wahlkampfs noch einmal alles gegeben und mit gefühlsbetonten Ausrufen für einen Regierungswechsel unter seiner Führung geworben.
Schulz will „kämpfen bis zur letzten Minute“

Kommentare