+
Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag mit CSU-Chef Horst Seehofer beim Wahlkampfauftritt in Bayreuth.

Kanzlerin zu Wahlkampf in Bayreuth

Merkel bekräftigt: Keine Steuererhöhungen nach der Wahl

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bekräftigt, dass die Union nach der Bundestagswahl keine Steuererhöhungen plant. „Wir erhöhen niemandem die Steuer“, sagte sie am Donnerstag bei einem Wahlkampftermin in Bayreuth.

Bayreuth - Stattdessen plane man Steuerentlastungen bei kleinen und mittleren Einkommen. „Wir führen aber keine Neiddiskussion.“ Sie betonte zugleich, dass der Solidaritätszuschlag schrittweise für alle Zahler gesenkt werden soll. Rund 4000 Menschen kamen nach CDU-Angaben genau einen Monat vor der Bundestagswahl am 24. September zur Kundgebung der Kanzlerin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Krise zwingt Eltern zur Improvisation
Die Corona-Krise hat Eltern angesichts geschlossener Kitas, Schulen und Homeschooling viel abverlangt. Eine Studie zeigt nun die Folgen auf - auch für die Arbeitsteilung …
Corona-Krise zwingt Eltern zur Improvisation
Merkel bei Söder am Chiemsee: K-Frage überstrahlt Treffen - Kanzlerin setzt zur Antwort an und sorgt für Lacher
Vorbei die Zeiten des Zwistes: Am Dienstag empfängt Markus Söder Kanzlerin Angela Merkel in königlicher Kulisse. Ein Plan mit Hintergedanken des „Kronprinzen“?
Merkel bei Söder am Chiemsee: K-Frage überstrahlt Treffen - Kanzlerin setzt zur Antwort an und sorgt für Lacher
Merkel-Nachfolge: Umfrage-Explosion für Söder - möglicher Konkurrent voll des Lobes
Markus Söder lässt weiter offen, ob er von München nach Berlin will - Umfragen sehen ihn aber als Kanzlerkandidaten vor seinen Unions-Kollegen. Gibt er dem „Druck“ nach? 
Merkel-Nachfolge: Umfrage-Explosion für Söder - möglicher Konkurrent voll des Lobes
Hessens Polizeipräsident stürzt über Drohmail-Affäre
Die hessische Polizei steht unter Verdacht, dass es in ihren Reihen ein rechtes Netzwerk gibt. Nun muss der oberste Polizist im Land seinen Hut nehmen. Die Ermittlungen …
Hessens Polizeipräsident stürzt über Drohmail-Affäre

Kommentare