+
Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag bei einer Veranstaltung im Amtssitz des Bundespräsidenten, Schloss Bellevue. Foto: Kay Nietfeld

"Wird auch wieder vergehen"

Merkel beteuert nach Zitteranfällen: Es geht mir gut

Osaka (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat nach ihren beiden Zitterattacken der vergangenen Wochen beteuert, dass es ihr gut gehe: "Ich bin überzeugt, so wie diese Reaktion aufgetreten ist, so wird sie auch wieder vergehen".

Sie könne die Frage verstehen, sagte Merkel am Rande des G20-Gipfels vor Journalisten auf die Frage, ob sie aufklären könne, was hinter den Zittervorfällen stecke und ob sie deswegen einen Arzt konsultiert habe. "Ich habe aber nichts Besonderes zu berichten. Sondern mir geht es gut."

Die Kanzlerin hatte am Donnerstag kurz vor ihrer Abreise nach Japan bei einem öffentlichen Auftritt in Berlin den zweiten heftigen Zitteranfall innerhalb weniger Tage erlitten. Während der Ernennung von Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zitterte sie am ganzen Körper. Als sie sich anschließend wieder bewegte, endete der Anfall.

Die "Stuttgarter Zeitung" und die "Stuttgarter Nachrichten" hatten am Freitag Regierungskreise zitiert, wonach Merkels erneuter Zitteranfall psychologisch bedingt gewesen sei. Es sei kein gesundheitliches Problem, sondern Kopfsache. "Die Erinnerung an den Vorfall in der letzten Woche führte zu der Situation heute, also ein psychologisch-verarbeitender Prozess."

Am Dienstag voriger Woche hatte Merkel bei einem Empfang des neuen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj ebenfalls erheblich gezittert. Merkel erklärte später, sie habe an dem heißen Tag zu wenig getrunken.

G20

G20 Twitterliste

Japans G20-Webseite

G20 Forschungsgruppe Toronto

OECD zu G20

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Orban tut EU-Kritik mit Seitenhieb auf "Brüsseler Blase" ab
Ungarns Ministerpräsident Orban hört das gar nicht so gern, wenn die EU ihn wegen der Beschränkung der Meinungs- und Pressefreiheit in seinem Land ihre Sorgen um die …
Orban tut EU-Kritik mit Seitenhieb auf "Brüsseler Blase" ab
Coronavirus in den USA: Trump macht „aus Neugier“ Schnelltest - Ergebnis da
Die USA werden zunehmen zum neuen Brennpunkt in der Corona-Krise - vor allem New York. Präsident Trump versucht zu reagieren. Unser News-Ticker.
Coronavirus in den USA: Trump macht „aus Neugier“ Schnelltest - Ergebnis da
Lindner skizziert Ausweg aus Corona-Shutdown - und kritisiert Merkel: „Niemand weiß, was sie vorhat“
Die Corona-Krise schweißt die deutschen Politiker zusammen. Ungewöhnlich einig zeigen sie sich zur Verkündigung der Ausgangsbeschränkung. Doch die Debatte lässt sich …
Lindner skizziert Ausweg aus Corona-Shutdown - und kritisiert Merkel: „Niemand weiß, was sie vorhat“
Corona-Krise: Heil erwägt höheres Kurzarbeitergeld
Das Kurzarbeitergeld ist in der Corona-Krise zentral - etliche Firmen meldeten Kurzarbeit an. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SDP) will die Beschäftigten nun vor zu …
Corona-Krise: Heil erwägt höheres Kurzarbeitergeld

Kommentare